1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Wenn Großeltern fehlen - Stadt sucht Familienpaten

Haan : Wenn Großeltern fehlen - Stadt sucht Familienpaten

Mit dem Angebot "Familienpatenschaft Haan" möchte das Jugendamt der Stadt Haan junge Familien unterstützen, die nicht auf familiäre oder soziale Unterstützung zurückgreifen können. Aktuell sucht das Jugendamt Ehrenamtliche, die an dieser erfüllenden Aufgabe interessiert sind.

Familienpaten stellen Zeit in einem von ihnen vorgegebenen Rahmen zur Verfügung und unterstützen junge Familien im Alltag. Sie begleiten bei Arztbesuchen oder spielen mit dem Geschwisterkind, um der Mutter Qualitätszeit mit dem Baby zu ermöglichen. Sie verschaffen der Familie Zeit zum Durchatmen und Kraft tanken. Zuverlässigkeit und gegenseitiges Vertrauen sind dabei wichtig. Berufliche Voraussetzungen oder Erfahrungen sind nicht gefordert.

Damit sich die geeigneten Familien und Paten finden, übernimmt das Jugendamt die Koordination. Interessierte wenden sich an die Ehrenamtskoordinatorin des Jugendamtes, um ein erstes Kennenlerngespräch zu vereinbaren. Dann sucht das Jugendamt die passende Familie. Wie sich die Patenschaft gestaltet und wie oft man sich trifft, besprechen Pate und Familie in einem ersten Treffen, das vom Jugendamt der Stadt Haan begleitet wird. Auch im späteren Alltag bleibt das Jugendamt mit fachlicher Beratung an der Seite der Familien und Ehrenamtlichen. Interessenten wenden sich an das Jugendamt der Stadt Haan, Ehrenamtskoordinatorin Jennifer Müller, Telefon 02129 911491. E-Mail: jennifer.mueller@stadt-haan.de.

(arue)