1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Unter Alkohol und Drogen Unfall verursacht?

Polizei berichtet : Unter Alkohol und Drogen Unfall verursacht?

Ein 21-jähriger Haaner verlor am Mittwochabend plötzlich die Gewalt über seinen VW Golf und stieß mit einem Mitsubishi zusammen. Es gab zwei Verletzte.

Alkohol und Drogen sind  vermutlich die Ursache für einen Unfall, bei dem am Mittwochabend (10. August) vor der Tankstelle am Kreisverkehr Flurstraße/Ginsterweg  zwei Personen verletzt wurden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, war ein 21-jähriger Haaner gegen 20.45 Uhr in seinem VW Golf über die Flurstraße in Richtung Hochdahler Straße gefahren. Aus noch nicht geklärter Ursache verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von seiner Fahrspur ab und prallte mit dem Mitsubishi Space Star eines 57-jährigen Haaners zusammen.

Beide Fahrzeugführer wurden mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Glücklicherweise hätten sich die Verletzungen dort nur als leicht herausgestellt, berichtet die Polizei.

Während der Unfallaufnahme vor Ort hatten die Polizeibeamten allerdings bereits festgestellt, dass der 21-jährige Unfallverursacher offensichtlich „unter nicht unerheblichem Alkohol- und/oder Drogeneinfluss stand“. So soll er laut Zeugenangaben in Schlangenlinien gefahren sein. Zudem stellten die Beamten im Auto des Haaners eine halb ausgetrunkene Flasche Wein sicher.

  • Zwei Autos sind frontal zusammengestoßen; hinter
    Unfall auf der Venloer Straße : Sechs Schwerverletzte – Unfallverursacher stand unter Drogeneinfluss
  • Ein Streifenteam wurde Zeuge eines Autounfalls
    Kollision in Mönchengladbach : Fahrer unter Drogen verletzt 70-Jährige bei Unfall schwer
  • Der 21-jährige Neusser versuchte mit seinem
    Festnahme in Neuss : Verfolgungsjagd unter Drogeneinfluss

 Da sich der junge Mann jedoch einem Alkohol- und Drogenschnelltest verweigerte, wurde ihm zur weiteren Beweisführung im Krankenhaus eine ärztliche Blutprobe entnommen.

 Insgesamt entstand laut Polizei bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro.

Der Mitsubishi musste zudem abgeschleppt werden.