1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Tödlicher Unfal: Mann wird in Haan von Auto überrollt​

Tödlicher Unfall : Kind löst Handbremse – Mann wird in Haan von Auto überrollt

Bei dem Versuch, einen wegrollenden Wagen aufzuhalten, ist am Samstagabend ein 50-jähriger Haaner überrrollt worden. Er starb noch im Rettungswagen.

Ein tragisches Unglück hat sich Samstagabend auf der Flemingstraße ereignet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein 45-Jähriger gegen 18.50 Uhr seine beiden Kinder (3 und 6 Jahre) vor dem Haus Flemingstraße 17 in seinen geparkten Mercedes E 200 gesetzt und in ihren Kindersitzen angeschnallt. Anschließend unterhielt sich der 45-jährige neben dem Wagen mit zwei weiteren Personen, darunter der 50-jährige Haaner. Der sechsjährige Sohn schnallte sich ab und stieg aus dem Wagen. Auch der Dreijährige schnallte sich ab, kletterte aber wohl nach vorne und löste versehentlich die Handbremse des Fahrzeugs. Der Pkw kam rückwärts ins Rollen.

Die drei Männer bemerkten dies und versuchten, das Wegrollen zu verhindern, damit der Mercedes nicht gegen ein anderes Fahrzeug stößt. Der Vater riss die Fahrertür auf und versuchte mit seinem Fuß die Bremse zu betätigen. Gleichzeitig stemmte er sich vor die A-Säule, um den Wagen zu bremsen.

Laut Polizeibericht versuchten auch die beiden anderen Personen, den Mercedes am Heck aufzuhalten. Dabei geriet der 50 - jährige Haaner aus ungeklärter Ursache unter das Fahrzeug und wurde von dem Wagen überrollt und unter dem Auto eingeklemmt. Die alarmierte Feuerwehr hob den Wagen mit einem Luftkissen an und barg den Schwerverletzten. Trotz Reanimationsversuchen starb er wenig später im Rettungswagen, teilte die Feuerwehr mit.

Die Polizei stellte den Mercedes sicher und ließ ihn abschleppen.

(-dts)