Teacher's Playground spielt in der Pumpstation Haan

Konzert in Haan : Musikdozenten spielen „Jazz im Tannenwald“

Weil die Weihnachtszeit naht und sechs Lehrer der Musikschule Haan am Samstag 14. Dezember, um 19 Uhr ihr sechstes Weihnachtskonzert planen, wurden in diesem Jahr auch wieder 45 Tannenbäume für die Jazzkonzert-Kulisse in der Alten Pumpstation bestellt.

Und weil Jazz-Konzert, Ambiente und Flair so perfekt harmonieren, sind schon jetzt nur noch Restkarten verfügbar. Die Musiker werden die Lieblingsstücke des Publikums spielen, verspricht Silvia  Lamprecht, an dem Abend Sängerin, Flötistin und Saxophonspielerin. Ein Beispiel gibt sie: „Slave to the Rhythm“ von Grace Jones. Mit ihr zusammen musizieren Jens Filser (Gitarre und Gesang), Martin Zobel (Trompete), Bert Smaak (Schlagzeug), Thomas Devie (Bass) und Sascha Kühn (Keyboard). Mit dem Namen „teachers’ playground“ haben sie sich einen Namen gemacht. Die Sechser-Runde musiziert ausschließlich bei diesen Pumpstation-Konzerten zusammen. „Wir lassen uns von diesem besonderen Raum inspirieren“, sagt Silvia Lamprecht. Weil die musikalischen Dialoge der hochkarätigen Spieler sich im Laufe des Abends immer wieder neu  entwickeln, habe jedes Konzert seinen eigenen  Charakter. Es verspricht, „toll zu werden“, sagt Silvia  Lamprecht in Vorfreude. Auch eigene Kompositionen geben die Musiker zum Besten. Für sie alle sei es wichtig, sich dem Publikum einmal anders zu repräsentieren als bei den Schülerkonzerten. Eintrittskarten kosten 18 Euro, ermäßigt 9 Euro und sind  erhältlich bei Zigarren Fischer(Friedrichstraße 15) sowie bei www.neanderticket.de