Personalmangel bei der Stadt Bauaufsicht ist nicht mehr zu sprechen

Haan · „Der persönliche Vortrag von Anliegen“ ist bei der städtischen Bauaufsicht vorerst nicht mehr machbar. Als Grund teilte die Haaner Stadtverwaltung Personalmangel mit.

Der Stadt fehlt es an Personal. Aus dem Rathaus kam  deshalb schon öfter die Nachricht, dass bestimmte  Fachbereiche nur noch eingeschränkt zu sprechen sind.

Der Stadt fehlt es an Personal. Aus dem Rathaus kam deshalb schon öfter die Nachricht, dass bestimmte Fachbereiche nur noch eingeschränkt zu sprechen sind.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Persönliche Rücksprachen in der städtischen Bauaufsicht sind ab sofort nicht mehr möglich. Das teilte die Pressestelle der Stadt jetzt mit. „Aufgrund der weiterhin angespannten Personalsituation im Amt für Bauaufsicht und Denkmalschutz ist der persönliche Vortrag von Anliegen leider nicht mehr möglich“, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese Entscheidung sei getroffen worden, „um die Aufrechterhaltung der vorrangigen Verwaltungstätigkeiten zu gewährleisten“. In dringenden Fällen sei die Bauaufsicht jedoch telefonisch erreichbar: Dienstag von 8 bis 16 Uhr. Gewährleistet ist die Erreichbarkeit per E-Mail unter bauaufsicht@stadt-haan.de.

(peco)