Haan: Stadt-Sparkasse Haan vervierfacht Gewinn

Haan : Stadt-Sparkasse Haan vervierfacht Gewinn

Das kommunale Kreditinstitut ist bestens aufgestellt, sagte Vorstandschef Udo Vierdag gestern bei der Vorstellung der Bilanz.

Banker neigen eher zum Understatement denn zu Übertreibungen. Udo Vierdag, Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Haan, ist da keine Ausnahme. "2016 war für uns ein weiteres gutes Jahr", sagte er bei der Vorstellung der Bilanz für das Geschäftsjahr 2016. Tatsächlich hat die Sparkasse ihren Gewinn von 168.000 Euro in 2015 auf 651.000 Euro in 2016 nahezu vervierfacht. Darüber freut sich auch Bürgermeisterin Bettina Warnecke. Denn auch die Gewerbesteuer, die die Sparkasse an die Gartenstadt zahlt, stieg von 740.000 Euro in 2015 auf eine Million Euro in 2016. Bundesfinanzminister Schäuble erhielt eine weitere Million Euro an Körperschaftssteuer und Solidaritätszuschlag. Mehr als 70 Vereine unterstützte die Sparkasse mit rund 212.000 Euro. Zusammengerechnet summieren sich die Leistungen für die Allgemeinheit auf rund 2,2 Millionen Euro - ein Plus von 800.000 Euro gegenüber 2015. Wer mag da Vierdag widersprechen, wenn er feststellt: "Keine andere Bank engagiert sich so für Haan und die Haaner wie die Stadt-Sparkasse."

Für Wachstum sorgte vor allem das Kreditgeschäft. Es stieg um drei Prozent. "Damit wächst die Sparkasse deutlich stärker als der Durchschnitt der Kreditinstitute und gewinnt Marktanteile", sagte Vorstand Axel Weber. 48 Millionen Euro lieh die Bank für Baufinanzierungen aus und wiederholte damit den Rekord vom Vorjahr. Zwölf Prozent der Kredite gingen an Neukunden. 69 Unternehmen habe die Stadt-Sparkasse im vergangenen Jahr als Neukunden gewonnen, berichtete Vierdag. Rund 38 Millionen Euro (darunter sieben Millionen öffentliche Fördermittel) wurden an Geschäftskunden vergeben.

Die Zufriedenheit und das Vertrauen der Kunden - das ist für Vierdag und Vorstandsmitglied Axel Weber das wichtigste Kapital der Stadt-Sparkasse Haan. Und da steht die Bank offenbar sehr gut da. Bei einer Kunden-Befragung der 33 rheinischen Sparkassen war Haan ganz weit vorn. "Wir erzielten die höchste Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft", war der Sparkassen-Chef sichtlich stolz. Bei einem weiteren Wettbewerb aller deutschen Sparkassen wurde das Haaner Institut gerade zur besten Sparkasse des Rheinlands gewählt - unter anderem wegen seiner ausgezeichneten Kundenbetreuung. Udo Vierdag wird nach Berlin fahren und dort den Preis in Empfang nehmen: Haan hat eine der zehn besten Sparkassen Deutschlands.

Die bietet jetzt nicht nur freies Wlan rund um die Hauptstelle (bis in den Schillerpark) und die Filiale Gruiten an, sondern hat auch eine Internet-Filiale eingerichtet. Die wird eifrig genutzt. 2016 wurden rund 765.000 Besuche dort registriert (+ 14 Prozent), das sind 2095 pro Tag.

(RP)