Stadt-Sparkasse Haan stellt Ende Mai Giro-Cents-Aktion ein

Haan : Sparkasse stellt Giro-Cents-Aktion ein

Örtliche Vereine profitierten seit 2015 von den Restcents beim Monatsabschluss.

Es waren zwar nur wenige hundert Euro, die einzelne Haaner Vereine und Initiativen im Jahr erhielten. Aber es war Geld, das bei der Arbeit half. Das wird künftig fehlen. Denn die Stadt-Sparkasse Haan stellt zum 1. Juni ihre Aktion „Giro-Cents“ ein. Ende 2014 hatte Sparkassen-Vorstand Udo Vierdag optimistisch kalkuliert, dass bis zu 90.000 Euro für die Vereine zusammenkommen könnten, wenn alle Inhaber der rund 13.000 privaten und 2000 gewerblichen Girokonten bereit wären, die Rest-Cents der Monatsabschlüsse auf ihrem Konto zu spenden. Im „schlimmsten“ Falle wären dies bei 12 Monaten mit je 99 Rest-Cents 11,88 gewesen. Die Resonanz war eher bescheiden. Ende 2018 räumte die Sparkasse ein, nur 350 Kunden beteiligten sich.

Jetzt erhielten die teilnehmenden Kunden Briefe von ihrem Geldinstitut. Darin heißt es sinngemäß, der Aufwand für diesen Spendenservice sei  im Vergleich zum Nutzen für die Vereine zu hoch. Deshalb werde die Giro-Cents-Aktion letztmalig Ende Mai laufen. Dann können die Kunden wieder entscheiden, welcher Organisation die eigenen Rest-Cents zugute kommen sollen. Aktuell ist die Wahl zwischen dem Sozialverband VdK, dem Verein Orgelmusik Haan und dem Freundeskreis der Stadtbücherei.

Vor Jahresfrist übergab die Stadt-Sparkasse die Spenden-Cents, die zwischen Dezember 2017 und Mai 2018 zusammengekommen waren. Damals profitierten  der CVJM Haan (417,29 Euro), die DLRG Haan (306,01 Euro) und der Haaner Turnverein (250,37 Euro).

Mehr von RP ONLINE