1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Stadt Haan will zwischen Helfern und Flutopfern vermitteln

Spenden : Haan will zwischen Helfern und Flutopfern vermitteln

Weil Wohlfahrtsverbände noch Empfänger für ihre Spendengelder suchen, können sich Flutopfer jetzt bei der Stadt melden, die dann den Kontakt herstellt. Sie hilft auch bei Anträgen auf Landesgelder.

Zwei Monate, nachdem die Hochwassermassen auch in Haan und Gruiten große Schäden verursacht hatten, ist die Hilfsbereitschaft im Stadtgebiet offenbar noch immer ungebrochen. Sozialdezernentin und Beigeordnete Annette Herz ließ jetzt im Ausschuss für Soziales, Integration und Generationen wissen, bei ihr hätten sich mehrere Wohlfahrtsverbände und andere Organisationen gemeldet, die wissen wollten, wem sie denn mit ihren Spendengeldern konkret unter die Arme greifen könnten. In Gruiten habe der Bürger- und Verkehrsverein bereits entsprechende Kontakte vermittelt, lobte die Beigeordnete: „Mir geht es jetzt vor allem um Haan, wo es so etwas noch nicht gibt.“ Wer schnelle Hilfe benötige, könne sich unter Tel. 02129/911-200 direkt an sie wenden, betonte Herz. Eine E-Mail an „DezernatII@stadt-haan.de“ sei auch möglich: „Ich stelle dann den Kontakt zu den Spender-Organisationen her.“

Parallel dazu hat die Stadt mit Sigrid Nippe jetzt auch eine MItarbeiterin geschult, die die Bürger beim Ausfüllen der Anträge für Hilfsangebote des Landes NRW unterstützen soll. Sie ist erreichbar unter Tel. 02129/911201.