1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Stadt Haan verstärkt Corona-Kontrollen über Ostern

Ordnungsamt : Stadt Haan verstärkt Corona-Kontrollen in den Osterferien

Der Großteil der Haaner hält sich an die Regeln, so Ordnungsamtsleiter Michael Rennert.

Mit Beginn der Osterferien hat das Ordnungsamt der Stadt Haan die Kontrollgänge ausgeweitet. Derzeit sind zwei Teams mit je zwei Personen in einem Zweischichtbetrieb unterwegs. „Der Großteil der Haanerinnen und Haaner hält sich an die Auflagen,“ sagt Ordnungsamtsleiter Michael Rennert. Trotzdem mussten erstmalig Verstöße gegen § 12 CoronaSchVO (Zusammenkünfte, Ansammlungen, Aufenthalt im öffentlichen Raum) geahndet werden. „Wir hoffen, dass das aber die Ausnahme bleibt“, so Rennert weiter. Für die bevorstehenden Osterfeiertage bittet die Verwaltung daher nochmals eindringlich, auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zu achten und auf den Osterbesuch bei Verwandten und Freunden zu verzichten. Zudem hat die Stadt ergänzend zur Corona-Schutzverordnung eine Allgemeinverfügung erlassen, welche weitere Verhaltensweisen im öffentlichen Raum generell untersagt und weitergehende Schutzmaßnahmen anordnet. Dies diene der Schließung gesetzlicher Lücken und der Konkretisierung des Verbots von Zusammenkünften und Ansammlungen in der Öffentlichkeit. Spielflächen und Spielplätze dürfen danach nicht betreten werden. Lagern ist verboten, Sonnenbaden im öffentlichen Raum nur kurz möglich. Mit diesen Regeln sollen die Infektionsketten unterbrochen werden. Ab Donnerstag, 9. April 2020, wird das Ordnungsamt die Kontrollgänge nochmals erhöhen, kündigt Stadt-Sprecherin Sonja Kunders an. Jeweils drei Teams seien dann in einem Zweischichtbetreib eingeteilt. Die täglichen Kontrollzeiten erhöhen sich dann von 48 auf 72 Personalstunden.