1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Stadt Haan legt Haushalt für 2020 vor

Haan : Haan legt Haushalt für 2020 vor

Noch im Dezember soll der Haushaltsplan verabschiedet werden.

In 2020 rechnet die Verwaltung mit Gesamterträgen von rund 100,5 Millionen Euro. Gegenüber der Planung 2019 bedeutet dies einen Zuwachs von rund 150.000 Euro. Derzeit sieht es so aus, als könnte im nächsten Jahr gar ein Haushaltsüberschuss von 535.000 Euro erwirtschaftet werden.

Die Personalkosten steigen an, was auf die Übernahme der Kita Kurze Straße in städtische Regie und die Eröffnung der Kita Erikaweg zurückzuführen ist. Aber auch zusätzliche Stellen beim Betriebshof , bei der Feuerwehr und beim Gebäudemanagement müssen besetzt werden. Was allerdings nicht einfach ist. Denn Fachkräfte sind kaum auf dem Markt. Von den aktuell 322 Stellen im Stellenplan sind nur 278 besetzt.

In den kommenden vier Jahren investiert die Stadt rund 65 Millionen Euro in Schulen und Kindergärten; der Neubau des Gymnasiums wird im Sommer 2020 bezogen, die Kita Erikaweg soll im nächsten Jahr fertig werden. Der Neubau der Grunschule Gruiten ist geplant, eine Erweiterung des Schulzentrums Walder Straße und eine Mensa für die Don-Bosco-Schule. Etwa 40 Millionen Euro fließen in Infrastrukturmaßnahmen wie Handlungskonzept Innenstadt, Haaner Bachtal, Sanierung der Obdachlosenunterkunft Deller Straße, in Straßen (die Sanierung der Schillerstraße steht an) sowie in Kanalbaumaßnahmen und das neue Rathaus. Auch die digitale Infrastruktur an den Schulen, in der Stadt und in der Stadtverwaltung soll deutlich verbessert werden.