1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Stadt Haan kann drei wichtige Amtsleiter-Stellen neu besetzen

Personelle Vakanzen : Stadt Haan kann drei wichtige Amtsleiter-Stellen neu besetzen

Auch in anderen Bereichen hat die Verwaltung Lücken geschlossen. Neun von 443 Stellen sind derzeit noch frei. Für zwei scheinen Bewerber gefunden, sieben sind noch in der Ausschreibung.

Monatelang waren sie unbesetzt – jetzt hat die Stadt Haan  gleich drei wichtige Amtsleiter-Posten wieder mit geeigneten Kandidaten ausfüllen können. Bereits im Oktober soll der neue Leiter des Stadtplanungsamtes seine Arbeit aufnehmen. Ordnungsamt und Bauaufsicht folgen dann im Januar kommenden Jahres. Dies teilte Bürgermeisterin Bettina Warnecke jetzt auf Anfrage unserer Redaktion mit. Die Namen der neuen städtischen Führungskräfte sollen schon bald bekannt gegeben werden.

Interessant: Die Stadt Haan hatte bei der Neubesetzung der Stelle der Technischen Beigeordneten mit Christine Petra Schacht dank Hilfe eines Headhunters Erfolg gehabt. „Die Amtsleiterstellen haben wir allerdings ohne derartige Unterstützung neu besetzen können“, berichtet die Bürgermeisterin. Damit entspannt sich die personelle Situation bei der Stadtverwaltung zumindest auf der Amtsleiterebene deutlich.

443 Beschäftigte zählte die Stadt zu Beginn des Monats. Neun Stellen seien derzeit unbesetzt, hieß es. Davon würden zwei zeitnah besetzt und sieben befänden sich in der Ausschreibung. Im technischen Bereich sind nach wie vor die meisten unbesetzten Stellen zu finden. Grund: Fachkräftemangel. Als Folgen nennt die Stadt spätere Realisierung von Bauprojekten.

  • In der Duisburger Stadtverwaltung sind viele
    Personalmangel in Duisburg : Warum hunderte Stellen in der Stadtverwaltung nicht besetzt sind
  • Mehr als 500 Mitarbeiter umfasst die
    Personal gesucht : Fachkräftemangel im Rathaus
  • Das Duisburger Rathaus. Die dortige Verwaltung
    Umfrage : Tausende Stellen in NRW-Rathäusern nicht besetzt

Man habe jedoch einige Ausgleichs- und Gegenmaßnahmen ergriffen: Stellenausschreibungen in den verschiedenen Online-Portalen und Presse wurden ausgeweitet, teilweise auch in Fachportalen. Es gab den besagten Einsatz eines Headhunters mit Direktansprache potentieller Bewerber. Weiter zählt die Stadt auf: Ausbau der eigenen Personalentwicklung. Ausbildung über den eigenen Personalbedarf hinaus sowie Angebotserweiterung in Bezug auf die Vielfalt der Ausbildungsberufe.

Die Stadt Haan präsentiert sich außerdem als attraktiver Arbeitgeber mit zusätzlichen Angeboten wie: mobiles Arbeiten, flexible Arbeitszeiten, alternierende Telearbeit, attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten auch für Familienangehörige, Entwicklungsmöglichkeit durch berufliche Qualifikation, Fortbildungen, Spezialisierung und Aufstiegsmöglichkeiten.