1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Stadt: Dieker Carré ist als Ersatz für Aula des Gymnasiums ungeeignet

Haan : Stadt: Dieker Carré ist als Ersatz für Aula des Gymnasiums ungeeignet

Die Stadtverwaltung sieht aktuell keinen Anlass, das Forum im Dieker Carré über die üblichen Veranstaltungen von Musik- und Grundschule hinaus für öffentliche Zwecke zu nutzen. Den Vorschlag dazu hatte die CDU-Fraktion eingebracht. Sie argumentiert damit, dass mit dem Neubau des Gymnasiums und dem Abriss der Aula eine Entlastung möglich ist: "Die Aula der Gemeinschaftsgrundschule Mittelhaan im Dieker Carré kann hier für eine Entlastung der verbliebenen Veranstaltungsorte sorgen", schreiben Jens Lemke und Vincent Endereß in ihrem Antrag.

Die Stadtverwaltung sieht jedoch andere Lösungen als praktikabler an - zumal das Forum im Dieker Carré eigentlich nicht als Versammlungsstätte vorgesehen ist. Veranstaltungen dort müssen gegen 21.30 Uhr enden und auch der vorhandene bauliche Brandschutz schließe "zusätzliche Nutzungen aus".

Eine Ausweitung der bisherigen Nutzung setze Gutachten, Nachweise sowie einen Nutzungsänderungsantrag voraus. Zu viel Aufwand für eine Alternative, die so offenbar gar nicht benötigt wird, wie die Stadtverwaltung berichtet. Denn zwischenzeitlich wurde auch der Bürgersaal Gruiten in Betrieb genommen, der an 24 Tagen im Jahr für "Veranstaltungen im öffentlichen Interesse" genutzt werde. Die Stadt muss dafür kein Geld zahlen. Anfang Februar finde dort die erste Theaterveranstaltung statt, heißt es aus dem Rathaus. Für die Reihe "Haan.Wirtschaft.Kultur" werden zudem Räume in Haaner Firmen geprüft, um dort Veranstaltungen anzubieten. Musikschule, Pumpstation, Stadtbücherei und der Rockin' Rooster-Club seien ebenfalls denkbare Orte für städtische Kulturveranstaltungen. Das Dieker Carré werde daher nicht gebraucht.

(arue)