1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

St. Josef Krankenhaus Haan: Bestätigung mal vier

Bundesweites Ranking : Krankenhaus Haan: Bestätigung mal vier

Das F.A.Z.-Institut und das IMWF Institut für Management und Wirtschaftsforschung haben Daten der rund 2200 Krankenhäuser in Deutschland ausgewertet und 403 davon ausgezeichnet. Das St.-Josef-Krankenhaus in Haan bekommt für vier Abteilungen das Qualitätssiegel.

  „Um es auf eine einfache Formel zu bringen: Das ist Bestätigung mal vier“, freut sich Kai Siekkötter, Geschäftsführer des St.-Josef-Krankenhauses Haan. Das F.A.Z. Institut und das IMWF Institut für Management und Wirtschaftsförderung haben neben der Gefäßchirurgie noch drei weitere Abteilungen aus Haan ausgezeichnet: die Allgemein- und Viszeralchirurgie, das Diabeteszentrum Rheinland Haan und die Orthopädie und Unfallchirurgie. Die Daten von 2.200 Kliniken bundesweit wurden ausgewertet, 403 davon wurden ausgezeichnet.

In die Auswertung fließen objektiv-sachliche Bewertungskriterien ebenso mit ein wie emotionale. „Damit zeigt die Auszeichnung, dass wir nicht nur hohe Qualitätsstandards in unserem Haus haben, sondern sich unsere Patientinnen und Patienten auch medizinisch und pflegerisch gut aufgehoben fühlen“, sagt Dr. Kirsten Reiter, Oberärztin der Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Der Chefarzt des Diabeteszentrums Rheinland Haan, Dr. Ingo Röhrig, ergänzt: „Bei uns sind Patienten keine Nummer, wir nehmen sie mit ihren Bedürfnissen, Sorgen und Nöten ernst.“ Gerade bei Menschen mit einer chronischen Erkrankung wie Diabetes mellitus sei das Gespräch ein wichtiger Hinweisgeber, um die Therapie zielgerichtet zu verändern.

  • Utz Krug ist Ärztlicher Direktor des
    Neues Ranking : Klinikum Leverkusen unter den besten 100 Krankenhäusern
  • Lebensbedrohliche Pilzinfektion : Bolivien meldet ersten Fall von „Schwarzem Pilz“ bei Corona-Patient
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 27.624 Neuinfektionen und 26 neue Todesfälle in NRW

Kriterien wie medizinische Versorgung, ärztliche Fachexpertise, Anteil der Fachärzte pro Patient, Pflegepersonalschlüssel und Hygienemanagement wurden mit Daten aus Bewertungs- und Befragungsportalen kombiniert. Heraus kommt ein Ranking, das die Patienten ganz in den Blick nimmt. „Das ist unser Anspruch“, sagt Dr. Jaqueline Nowack, Oberärztin im Gefäßzentrum, „moderne Medizin mit Menschlichkeit verbinden.“ Denn, da sind sich alle sicher, wenn Patienten sich gut aufgehoben und als Mensch wahrgenommen fühlen, verläuft auch die Heilung besser.

Wer ein künstliches Gelenk braucht, schaut meist ganz genau, in welchem Krankenhaus er sich operieren lässt. Hier objektiv vergleichbare Kriterien zu schaffen, die auch von medizinischen Laien nachvollzogen werden können, ist der positive Effekt des F.A.Z.-Rankings. Auch wenn die Freude über die Auszeichnung jetzt groß ist, sie ist kein Grund sich auszuruhen. „Wir wollen auch beim nächsten Mal wieder auf der Liste stehen“, sagt Dr. Wolfram Habel, Oberarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie. Denn mit dem Konzept „Medizin und Menschlichkeit“ fahren die Patienten am besten.