1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

SPD Haan will über Pläne zum Alten Markt neu beraten

Innenstadtkonzept : SPD will über Alten Markt neu beraten

Die Fraktion sieht Nachteile für die Gastronomie, wenn die bisherigen Pläne realisiert werden. Ein Antrag zur Diskussion im Stadtentwicklungsausschuss ist gestellt.

Fehlendes Verständnis zeigt die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Haan für die in einer Besprechung vorgestellten Planungen der Verwaltung zur Umgestaltung des Alten Markts. „Die Aufenthaltsqualität wird unter anderem durch die Einschränkung der Außengastronomie, die Verlagerung von Spielgeräten außerhalb der Platzfläche sowie die Einschränkung der Barrierefreiheit deutlich gemindert“, kritisierte Walter Drennhaus, Sprecher der SPD für Planungsfragen im Stadtentwicklungsausschuss, die Vorstellungen von Stadtverwaltung und Planungsbüro. „Sie verfehlen das Ziel einer familienfreundlichen Aufenthaltsqualität über die Generationen hinweg deutlich und bedeuten einen Rückschritt gegenüber dem bisherigen Zustand. Wir wollen an dieser Stelle einen lebendigen Treffpunkt“, so Drennhaus, der darüber hinaus befürchtet, dass die Gastronomiebetriebe bei der Umsetzung der vorgestellte Planung große Nachteile erleiden werden. Die SPD-Fraktion möchte, dass sich der Stadtentwicklungsausschuss möglichst schnell erneut mit der Thematik beschäftigt und hat dazu einen entsprechenden Antrag gestellt. „Der Alte Markt ist einer der zentralen und beliebten Treffpunkte in Haan mit einer hohen Aufenthaltsfrequenz. Dies ist das Ergebnis der Bürgerbeteiligung, die zu Beginn der Arbeiten zum Innenstadtkonzept durchgeführt wurde. Wir wollen den Platz weiterentwickeln und nicht verschlimmbessern“, so Walter Drennhaus mit Blick auf die Initiative der SPD.