1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

So laufen die Großbauprojekte der Stadt Haan

Bauvorhaben in Haan : So laufen die Großbauprojekte der Stadt

In einer Aufzählung für den Stadtrat ist von Fortschritten die Rede, aber auch neuen Hindernissen, wie etwa dem Brand an der Kaiserstraße.

Ein Projektleiter, der kündigte, Kosten und Termine, die aus dem Ruder liefen – die Bauprojekte der Stadt Haan insbesondere an den Schulen sind in den vergangenen Monaten in schweres Fahrwasser geraten. In seinem aktuellen Sachstandsbericht zeigt das städtische Gebäudemanagement aber auf, dass sich zumindest momentan die Projekte wieder in die richtige Richtung bewegen.

Polizeiwache Kaiserstraße 21

Der Brand des Hinterhauses Kaiserstraße 21 hat nicht nur für einen spektakulären Feuerwehreinsatz gesorgt – er hat auch direkte Auswirkungen auf das Bauprojekt Polizeiwache. So muss das städtische Gebäudemanagement seine Abrissplanungen verändern, da mit dem Brand nun auch aufgetretene (Schadstoff-)Belastungen  fachgerecht entsorgt werden müssen, heißt es aus dem Rathaus. An der Fertigstellung des Projektes, die vertragsgemäß spätestens bis zum 31. Dezember 2024 erfolgt sein muss, ändert sich der Stadt zufolge aber nichts. Momentan werden durch das Gebäudemanagement Abstimmungen und Untersuchungen mit entsprechenden Fachingenieuren in Hinblick auf die Standsicherheit des Gebäudes durchgeführt, heißt es in dem Bericht.

  • Auch in Haan gibt es zusätzliche
    Haan : Dezentrale Impfstelle in Haan eröffnet Dienstag
  • Anwohner der Martin-Luther-Straße hatten schon gehofft,
    Martin-Luther-Straße : Anwohner verlieren allmählich die Geduld
  • Stabübergabe Ende Oktober: Michaela Noll gibt
    Förderprojekt in Erkrath : CDU: Erkrath soll nicht mehr Geld für Jugend-Projekt zahlen

Grundsanierung der Übergangswohnheime Dellerstraße

Die wetterfeste Gebäudehülle ist nach Auskunft der Stadt inzwischen hergestellt. Momentan laufe der Innenausbau im Bereich der baulichen und technischen Gewerke. Das Gebäudemanagement geht von einer Fertigstellung zum Mai statt wie vorgesehen Februar 2022 aus. Derzeit geht das Gebäudemanagement von einem Kostenrahmen von 2,6 Millionen Euro aus. Das ist nach wie vor das Doppelte der ursprünglichen Kostenplanung.

Gesamtschule Haan

Beim Neubau der Mensa mit zusätzlichem Klassen-Cluster und Verwaltungsräumen sind momentan immer noch eher die Juristen beschäftigt als die Bauarbeiter. Ende Mai hatte dort der Projektleiter gekündigt. „Bei der Aufstellung der Funktionalen Leistungsbeschreibung durch den Externen“ komme es „zu massiven Problemen“ in Folge von „Schlechtleistung“ hatte die Stadt wenig später berichtet.   Juristenwurden ins Spiel gebracht, um „den Unternehmer zur vertragsgemäßen Erfüllung seiner Aufgaben anzuhalten“. In der jüngsten Projektübersicht heißt es jetzt, momentan werde die „Funktionale Leistungsbeschreibung“ (FLB) samt allen Anlagen erstellt und in mehreren Korrekturläufen überarbeitet. Zudem werde in Zusammenarbeit mit dem Juristischen Projektmanagement der Anwaltskanzlei der Generalunternehmer-Vertrag endabgestimmt. Ziel sei eine Ausschreibung der Leistungen noch bis Jahresende. Mit einer Fertigstellung sei zum dritten Quartal 2024 zu rechnen. Die Ursprungsterminplanung ging von Dezember 2022 aus. Der Kostenrahmen von 14,5 Millionen Euro kann nach derzeitigen Erkenntnissen gehalten werden.

Katholische Grundschule Don Bosco

Beim Projekt „Neubau Mensa mit Lehrerzimmer (Teamraum) und Mehrzweckraum“ arbeitet die Stadt nach eigenen Angaben noch immer an einer Baugenehmigung. Für Ende November werde ein erster Korrekturlauf der Unterlagen zur „funktionalen Leistungsbeschreibung“ erwartet. Auch bei diesem Projekt auf dem Schulgelände an der Thienhausener Straße sei erst mit einer Fertigstellung zum dritten Quartal 2024 zu rechnen, geplant war der 30. Juni kommenden Jahres. Der Kostenrahmen von 5,7 Millionen Euro (ursprünglich 3,8 Millionen) kann nach derzeitigen Erkenntnissen eingehalten werden.

Ersatzbau der Grundschule Gruiten

Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen und von der Bauaufsicht ohne Beanstandung abgenommen worden, teilt die Stadt mit. Fenster und Türen seien eingebaut, der Innenausbau sei in vollem Gange.Die örtlichen Baucontainer wurden umgesetzt und die Arbeiten am ersten Bauabschnitt des Schulhofes sollten zu Ende November abgeschlossen sein. Dadurch werde eine Verlagerung des Hauptzuganges möglich, hieß es. Der zwischen dem Unternehmen und der Stadt Haan neu abgestimmte Endfertigstellungstermin 7. Dezember 2022 (ursprünglich 19. September 2022) könne nach derzeitigem Stand eingehalten werden.