1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Schwerer Unfall beim Wenden auf der Landstraße in Haan

Auf der Landstraße in Haan : Schwerer Unfall beim Wenden

Beim Wenden auf der Landstraße in Haan hat ein 20 Jahre alter Autofahrer offenbar einen Lkw übersehen. Es kam zur Kollision, berichtet die Polizei.

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstagmorgen auf der Landstraße in Haan.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, wollte ein 20 Jahre alter Haaner gegen 9.25 Uhr mit seinem Ford Fiesta in Höhe der Hausnummer 15 wenden. Dabei übersah er offenbar einen Lkw, der die Landstraße in Richtung Autobahn befuhr.

 An Lkw und Auto entstanden Schäden in Höhe von mindestens 12.000 Euro.
An Lkw und Auto entstanden Schäden in Höhe von mindestens 12.000 Euro. Foto: Polizei

Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei wurden der 20 Jahre alte Ford-Fahrer sowie seine 43 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 44-jährige Lkw-Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt.

Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf mindestens 12.000 Euro. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Haan streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Für die Dauer der Rettungs-, Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten wurde die Landstraße zwischen Westfalenstraße und der Einmündung Am Bandenfeld komplett gesperrt. Betroffen davon war auch der Busverkehr, hieß es weiter.

(tobi)