150 Mitarbeiter betroffen: Schüco schließt Betrieb in Haan

150 Mitarbeiter betroffen : Schüco schließt Betrieb in Haan

Kunststofffenster-Hersteller Schüco wird die Betriebsstätte in Haan zum Jahresende 2014 schließen. Das Unternehmen konzentriert die Produktion am Standort Weißenfels. 150 Mitarbeiter sind betroffen.

Seit 2006 ist der Schüco-Geschäftsbereich Kunststoff am Standort Weißenfels ansässig. Von hier aus werden zentral alle Prozesse dieses Geschäftsbereiches gesteuert: Entwicklung, Einkauf, Vertrieb und die komplette Logistik für das In- und Auslandgeschäft, schreibt das Unternehmen. Lediglich die Produktion der Kunststoffprofile erfolgte bisher noch an zwei Produktionsstätten: in Weißenfels bei Leipzig und in Haan bei Düsseldorf. Nun wird das Werk in Haan geschlossen.

Diese Entscheidung ist für Schüco ein notwendiger Schritt, um in einem europaweit stagnierenden Markt bei stark schwankenden Nachfragestrukturen weiterhin erfolgreich zu sein, teilt der Kunststoffproduzent mit.

Von der Zusammenführung der Produktionskapazitäten sind in Haan rund 150 Mitarbeiter betroffen. Schüco will möglichst vielen Mitarbeitern an anderen Standorten einen Arbeitsplatz anbieten. Da der Maschinenpark von Haan nach Weißenfels verlagert werde, könne ungefähr die Hälfte der Mitarbeiter dort einen neuen Einsatzbereich finden, berichtet Schüco.

(top)