Runder Tisch Klimaschutz in Haan

Haan : Stadt lädt zum Runden Tisch Klimaschutz ein

(-dts) Neun Maßnahmen zum Thema Klimaschutz hat der Stadtrat im letzten Sommer beschlossen. Einer dieser Punkte ist die Einrichtung eines „Runden Tisches Klimaschutz“. Der tagt erstmals am Dienstag, 25. Februar, um 18 Uhr im Saal des Rathauses, Kaiserstraße 85.

Dieses Gremium soll halbjährlich tagen, über die Fortschritte und Schwierigkeiten bei der Reduktion der Emissionen diskutieren und dazu konkrete Maßnahmen erarbeiten.

Der Stadtrat hat festgelegt, dass sich der „Runde Tisch Klimaschutz“ aus Vertretern der Haaner Verwaltung, der Politik, Naturschutzverbänden (AGNU Haan und die Ortsgruppe ADFC Haan), Fridays for Future Haan sowie der Kreisbauernschaft zusammensetzen soll. Und auch die Öffentlichkeit darf an den Sitzungen teilnehmen. „Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, dem Treffen des „Runden Tisches Klimaschutz“ beizuwohnen und deren Arbeit zu verfolgen.“, so Bürgermeistern Dr. Bettina Warnecke.

Extern moderiert wird der „Runde Tisch Klimaschutz“ von der Landesarbeitsgemeinschaft LAG 21 NRW, die die Gartenstadt Haan bereits bei der Erarbeitung der kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie im Zuge des Projektes „Global Nachhaltige Kommune NRW“ begleitet und somit die Aktivitäten und die Ausgangssituation in Haan gut kennt.

In der ersten Sitzung sollen zunächst vor allem organisatorische und grundlegende Dinge besprochen werden, die für die Arbeit dieses Gremium wichtig sind. Diese sollen in einer Geschäftsordnung festgehalten werden.

Zudem wird ein erster Bürgerantrag besprochen. Er wurde im Zuge der Diskussion zum Klimanotstand eingereicht und am 29. Oktober vom Stadtrat an den Runden Tisch Klimaschutz verwiesen.