1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Pizzeria „Da Mamma Giusi“ will bald wieder öffnen

Brand in Haan : „Da Mamma Giusi“ will bald wieder öffnen

Der Brand der Pizzeria am Haaner Sportplatz beschäftigt noch immer die Betreiber. Eigentlich wollten sie schon wieder geöffnet haben, doch die Sanierungsarbeiten dauern momentan noch an.

Es war an Heiligabend, kurz nach 18 Uhr, als das Feuer in der Pizzeria einer Familienfeier ein Ende setzte, noch bevor die überhaupt richtig gestartet war.

Giuseppa Maienza, Chefin und Köchin des Familienbetriebs „Da Mamma Giusi“, war mit den Vorbereitungen für das Fest im Restaurant beschäftigt, das an diesem Tag ausschließlich für die Familie geöffnet hatte, als plötzlich Flammen aus einem überhitzten Kochtopf schlugen und es einen lauten Knall gab. „Wir haben noch versucht den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, als das nichts genutzt hat, sind wir schnell rausgegangen“, berichtet Tochter Angela. „Innerhalb von Minuten war dann drinnen alles ganz schwarz voller Rauch, sodass man nicht mehr rein schauen konnte.“

Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Zwar entstand kein Gebäudeschaden, doch die komplette Küchenzeile wurde in Mitleidenschaft gezogen. Giuseppa Maienza bllickt auf den Gastraum. „Alles hier war voller Ruß“, sagt sie.

 Der Brand an Heiligabend hat die Kücher der Pizzeria „Mamma Da Giusi“ zerstört.
Der Brand an Heiligabend hat die Kücher der Pizzeria „Mamma Da Giusi“ zerstört. Foto: Mamma Da Giusi

Mittlerweile wurden Tische, Stühle und das übrige Inventar vom Ruß gesäubert. Die alte Küche musste komplett raus, die Geräte für die neue Küche wurden bereits in der vergangenen Woche geliefert, derzeit steht der Aufbau an. Eine neue Brandschutztür ist bereits in den vergangenen Tagen eingebaut worden. „Es ist traurig, was passiert ist und natürlich schade um die ganze Ware, die wir wegschmeißen mussten, aber wir können froh sein, dass keinem wirklich etwas passiert ist und der Großteil der Familie noch zu Hause und nicht hier war“, erklärt Gaetano Chiantia, Sohn von Giuseppa Maienza. Fünf Personen mussten an Heiligabend an Ort und Stelle vom Rettungsdienst betreut werden, eine Tochter der Betreiberin wurde wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Familienfeier im Restaurant war damit gelaufen. Ersatzweise kam die Familie bei einer der Schwestern zusammen, statt Festtagsessen gab es Spaghetti. „Wir haben versucht, das Beste draus zu machen und uns von dem Schrecken zu erholen“, erzählt Chiantia.

  • Wechsel zum Jahresstart: Die neuen Betreiber
    Wechsel in Haan : Aus Savoy-Hotel wird „Stadtquartier Haan“
  • Im Vorraum der Sparkasse hat es
    Feuerwehreinsatz in Wermelskirchen : Brand in der Sparkasse schnell gelöscht
  • New Yorks Bürgermeister Eric Adams spricht
    Tragödie in der Bronx : 19 Menschen sterben bei Brand in New Yorker Wohnhaus

Da Mamma Giusi ist ein Familienbetrieb. Giuseppa Maienza (58), die ihr Leben lang in der Gastronomie tätig war, steht am Herd, ihre vier erwachsenen Kindern helfen tatkräftig mit. Im Mai 2019 hatte die Familie das Restaurant an der Hochdahler Straße am Haaner Sportplatz eröffnet, wo auch der SSVg spielt. Im Gastraum gibt es 23 Tische plus Theke, die nicht nur vom Verein gerne genutzt werden.  Das Liefergebiet der Pizzeria umfasst alles im Umkreis von etwa sechs Kilometern Luftlinie; neben Haan und Gruiten gehören auch Hilden, Hochdahl, Solingen-Wald und Ohligs dazu.

Ärgerlich für die Familie sei natürlich, dass sie nach so kurzer Zeit die Küche komplett ersetzen mussten. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Nun arbeiten alle mit Hochdruck auf die Wiedereröffnung hin. Auf dem Tisch am Eingangsbereich stehen mehrere Thermoboxen, die darauf warten mit Pizza und Pasta gefüllt und ausgeliefert werden zu können.

„Wir hoffen darauf, spätestens in zwei Wochen wieder für unsere Gäste öffnen zu können“, erklärt Gaetano Chiantia. „Wir hätten nicht gedacht, dass uns dieser Brand so lange beschäftigen wird.“