Nicole Krengel ist neue Gleichstellungsbeauftragte in Haan

Gleichstellung : Sie hat die Rechte der Frauen immer im Blick

Nicole Krengel ist die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Haan. Ihr Job: Frauen fördern und Mädchen stärken.

Für Nicole Krengel kam die Stellenausschreibung gerade richtig. "Ich wollte mich beruflich verändern", erzählt die 37-Jährige. Angefangen bei der Stadtverwaltung Haan hat die zweifache Mutter bereits im Dezember 2005. "Ich habe lange beim Einwohnermeldeamt gearbeitet", erzählt sie. "Es war eine schöne Zeit und sie hat mir viel Spaß gemacht." Vor allem deshalb, weil sie viel mit Menschen zu tun hatte. Im Jahr 2014 ist die gebürtige Haanerin dann zur Bauverwaltung gewechselt. "Hier war ich für Friedhof und Abfall zuständig", sagt sie.

Das wird sich in ihrem neuen Amt als Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Haan nicht ändern: Seit dem 1. Januar hat Nicole Krengel nun die Nachfolge von Marion Plähn angetreten. "Marion Plähn leitet jetzt erst einmal kommissarisch die Flüchtlingshilfe und ist außerdem noch zur Hälfte im Sozialamt tätig", erklärt Bürgermeisterin Bettina Warnecke. Für Nicole Krengel war das Amt der Gleichstellungsbeauftragten zunächst einmal ein Sprung ins kalte Wasser, wie sie zugibt: "Ich wusste gar nicht, was auf mich zukommt." Inzwischen hat sie schon viele Eindrücke und Einblicke gewinnen können. "Es ist viel mehr als nur die Gleichstellung von Mann und Frau", betont sie. Auch die Frauenförderung habe sich in den vergangenen Jahren stark verändert. "Das liegt daran, dass sich das Bild der Frau in der Gesellschaft verändert hat."

Ein Hauptthema, mit dem sich Nicole Krengel beschäftigen wird, ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf der Verwaltungsangestellten. Aber auch die Ausbildungsförderung gehört mit zu ihren Aufgaben. "Mädchen in Männerberufe und Jungs in Frauenberufe", erklärt sie. Um die gesellschaftlichen Grenzen hier aufzuheben, beteiligt sich auch die Stadtverwaltung Haan Ende April am "Boys and Girls Day". "Die Mädchen haben dann die Gelegenheit, bei der Feuerwehr reinzuschnuppern und die Jungen in einer Kindertagesstätte", sagt Nicole Krengel. Auch die präventive Aufklärung von Kindern, was sexuellen Missbrauch betrifft, fällt in den Zuständigkeitsbereich der Gleichstellungsbeauftragten. So organisiert sie den Besuch der Osnabrücker Theaterwerkstatt in den Grundschulen, die mit dem kindgerechten Stück "Mein Körper gehört mir" die Kinder stärken sollen. "Auch hier sind nicht nur Mädchen, sondern auch viele Jungen betroffen", weiß Nicole Krengel.

Die gelernte Rechtsanwaltsgehilfin hat sich im zweiten Bildungsweg zur Verwaltungsfachangestellten ausbilden lassen. Wenn sie nicht für die Verwaltung tätig ist, dann treibt Nicole Krengel gerne Sport. "Außerdem lese ich gerne und bin viel mit dem Hund unterwegs."

Die Bewerbungsfrist für ihre vorherige Stelle im Bauverwaltungsamt ist inzwischen abgelaufen. Nun werden die Bewerbungsgespräche starten, um einen geeigneten Nachfolger zu finden.

(gruen)
Mehr von RP ONLINE