1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Nach Korrektur: Verbotsschilder zur Haaner Kirmes bleiben gefährlich

Haan : Nach Korrektur: Verbotsschilder bleiben gefährlich

() Vor der Korrektur gab es einige gefährliche Ecken an der Kirchstraße, weil Halteverbotsschilder zur Haaner Kirmes von einer Fachfirma derart unglücklich auf dem Gehweg aufgestellt worden waren, dass Kinderwagen- und Rollator-Fahrer auf die Straße ausweichen mussten.

Die Stadt versprach, umgehend nachzubessern und setzte sich mit der Firma in Verbindung. Die korrigierte – mit dem Effekt, dass einige Stellen nun nicht mehr gefährlich, sondern sehr gefährlich sind. Die Schilderständer wurden teils derart gedankenlos auf die Straße bugsiert, dass Rollator-Fahrer nun nicht nur den Bürgersteig verlassen, sondern auch noch weiter in die Straße hineinfahren müssen. Anwohner und Ratsherr Peter Schniewind dokumentierte den „Schildbürgerstreich“ fotografisch. Sein Kommentar: „Wenn man Verbesserungen erreichen möchte, muss man so einer Fremdfirma als Stadt auch mal auf die Finger schauen.“