1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Martinszug in Gruiten fällt auch 2021 aus

Corona-Krise : Martinszug in Gruiten fällt auch 2021 wieder aus

Einen Martinszug in gewohnter Form wird es in Gruiten auch in diesem Jahr leider nicht geben. Dies teilte der Martinsverein jetzt nach seiner jüngsten Sitzung mit.

Die Verantwortlichen seien sich schnell einig gewesen, dass es einfach nicht möglich ist, einen stimmungsvollen Martinszug durch Gruiten mit den geltenden Auflagen der Coronaverordnungen durchzuführen. Die Kinder liegen dem Martinsverein allerdings besonders am Herzen, für sie soll der Martinstag trotzdem etwas Besonderes sein. In alle Kindergärten und Schulen aus Gruiten werden Vertreter aus dem Martinsverein darum Weckmänner bringen, die dann während der individuell geplanten Feiern verteilt werden können. Dies sei im letzten Jahr von den meisten Einrichtungen gern angenommen worden berichtete Wolfgang Vömel auf der Mitgliederversammlung. Darum sei der Martinsverein auch in diesem Jahr wieder auf Spenden angewiesen. Bisher wurden die Spenden immer von vielen fleißigen Sammlern persönlich an den Haustüren der Gruitener gesammelt. Um Kontakte zu vermeiden, hat sich der Martinsverein in diesem Jahr etwas Neues überlegt: In den Geschäften in Gruiten werden Sammeldosen aufgestellt, in die jeder für den Weckmann eines Kindes Spenden stecken kann. Der Martinsverein hofft, so wenigstens einen kleinen Ausgleich für den ausgefallenen Zug zu schaffen. Im nächsten Jahr findet dann hoffentlich wieder ein Martinszug statt: mit Laternen, dem Martin auf seinem Pferd und vielen Liedern, Lichtern und – nicht zuletzt – einem leckeren Weckmann nach dem Zug.

(peco)