1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Langenfelder Investor kauft Haaner Marktpassage für 8 Millionen Euro

Haan : Investor kauft Marktpassage für 8 Mio.

Drei Jahre nach dem Erwerb durch eine Düsseldorfer Aktiengesellschaft kommt ein neuer Besitzer aus Langenfeld.

Die Marktpassage in Haan hat einen neuen Besitzer. Die Firma „Invesdo Grundbesitz“ aus Langenfeld hat den Gebäudekomplex mit den Adressen Marktpassage 1, 2 und 4 sowie Neuer Markt 14-16 gekauft. Dies bestätigte das Unternehmen jetzt auf Anfrage unserer Redaktion – ebenso wie den Kaufpreis, der acht Millionen Euro beträgt.

 Rund 3600 Quadratmeter Mietfläche umfasst die Passage. Sie verteilen sich auf etwa 1600 Quadratmeter Handelsflächen, 1200 Quadratmeter Wohnen und 800 Quadratmeter Praxis-Räumlichkeiten. Außerdem stehen 88 Tiefgaragenparkplätze in dem Komplex zur Verfügung, der bislang der Düsseldorfer Aktiengesellschaft „Rialto Capital“ gehörte.

Deren Vorstandsvorsitzender hatte bei seinem Erwerb vor knapp drei Jahren ebenfalls von einer Kaufsumme „im oberen einstelligen Millionenbereich“ gesprochen. Geboren in Haan und aufgewachsen in Hilden, habe er zur Gartenstadt einen besonderen Bezug, betonte er damals: „Ich bin überzeugt vom Standort,“ sagte er. Und anders als ein Immobilienfonds sei er interessiert daran, dem Einzelhandel ein gutes Umfeld zu schaffen. Drei Jahre später hat das Objekt den Besitzer gewechselt.

  • Ein PCR-Test wird für die Analyse
    Coronazahlen am Sonntag : Infektionszahlen in Hilden und Haan bleiben stabil
  • Mit dem stark beschädigten BMW flüchtete
    Aus dem Polizeibericht : 22-Jähriger flüchtet nach Unfall in Haan vor der Polizei
  • Rainer Uhl aus Haan, viele Jahr
    Hilden/Haan : Kreishandwerk wählt Vorstand

Der Neue äußert sich ähnlich wie sein Vorgänger: „Unser Kerngeschäft ist der Ankauf von Gewerbe- und Wohnimmobilien sowie die Vermietung und Verwaltung“, heißt es auf der Firmen-Homepage. Der Schwerpunkt von gewerblichen Immobilien liege momentan auf Büro-Immobilien. „Wir legen höchsten Anspruch auf Qualität, transparente und wahrheitsgetreue Beratung und langfristige Kundenbeziehungen und Partnerschaften.“

Zum Portfolio der Invesdo – Grundbesitz GmbH zählen auch verschiedene Mietwohnungen in Langenfeld und Hilden. Diese bilden zusammen eine Gesamtmietfläche von etwa 4000 Quadratmetern. Bis 2016 gehörte die Marktpassage zur „Bank of Montreal (BMO) Real Estate Partners“ mit Sitz in München.

In Langenfeld gehört der Invesdo unter anderem der Businesspark Katzberg, der sich nach Firmen-Angaben „in einer optimal zentralen Lage“ befindet: „umgeben von den rheinischen Top Wirtschaftsregionen Düsseldorf und Köln. Mit diesem Standort befindet man sich mitten im Geschehen, arbeitet aber trotzdem in einer ausgesprochen ruhigen Atmosphäre“, heißt es weiter.

In Monheim besitzt die Gesellschaft den Businesspark Sandberg – und den bewirbt sie ähnlich offensiv wie die Stadtspitze ihre Gewerbeeinheiten. Wörtlich heißt es: „Einer der interessantesten Aspekte für Interessenten an einem Wirtschaftsstandort in Monheim am Rhein ist wohl der Steuervorteil. Der Gewerbesteuerhebsatz ist im Gegensatz zu Nachbarn wie Köln oder Düsseldorf, mit 260 Prozent der niedrigste in NRW. Hier sparen Sie sich bis zu 7,5 Prozent Gewerbesteuer. Wenn man dabei in Betracht zieht, gerade mal 20 Autominuten von zwei Top Wirtschaftsregionen entfernt zu sein, hat man im Businesspark Sandberg einen entscheidenden Steuervorteil.“

In Haan war die Invesdo bislang noch nicht vertreten, freut sich nach eigenen Angaben aber auf die Verwaltung des Gebäudekomplexes, die das Unternehmen selbst in die Hand nehmen möchte. „Alle Lokale sind vermietet“, sagt Dogan: „Wir sind zufrieden.“