Gruiten: Jens Lemke bleibt Gruitens CDU-Chef

Gruiten : Jens Lemke bleibt Gruitens CDU-Chef

Die gesamte Führungsspitze wurde einstimmig im Amt bestätigt. Partei hat viele Themen im Blick.

Die Gruitener Christdemokraten scheinen zufrieden mit ihrer Führungsspitze zu sein: Jens Lemke wurde in der frisch renovierten Gaststätte Wiedenhof einstimmig als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes bestätigt, ebenso wie sein Stellvertreter Sven Groters und Geschäftsführer Karl-Heinz Groters. Sechs Beisitzer-Posten bekleiden: Annette Leonhard, Dr. Karl August Niepenberg, Andrea Ostendarp, Thomas Ruhs, Uwe Sander und Wolfgang Wahle.

Im Anschluss nutzten die Anwesenden die Gelegenheit, um Fragen an Tiefbauamtsleiter Guido Mering zu stellen. Anliegen waren unteranderem die Optimierung der Ampelschaltung an der Kreuzung Gruitener- und Gräfrather Straße, sowie eine entsprechende Markierung an der dortigen Tankstelle. "Wenn ich von Gruiten aus dahinfahre und links einbiege, komme ich meist nicht in die Tankstelle, weil da die Autos aus Vohwinkel stehen", berichtete ein Mitglied. Dadurch würde auch der nach ihr folgende Verkehr gestaut. Angeregt wurde eine Markierung vor der Tankstellen-Einfahrt, die bei roter Ampel freizuhalten sei. Allerdings machte Mering auch unmissverständlich deutlich, dass seine Abteilung derzeit viele Baustellen zu betreuen habe. "Wenn man alles zusammenrechnet sind es 100 Millionen Euro die wir an Bauvorhaben umsetzen." Eine Masse, an der das klamm besetzte Tiefbauamt deutlich zu knabbern habe. "Warum muss denn diese Generation denn jetzt alles bauen? Warum verschiebt man einige Dinge nicht nach hinten?", fragte sich ein Anwesender. Auch wenn Mering zustimmend nickte, lieferte Lemke das Schlagargument: "Weil es schon lange genug geschoben wurde und es keinen Sinn macht, Reparaturen an alten Gebäuden durchzuführen, deren Bausubstanz einfach kaputt ist. Niemand würde privat so mit seinem Geld umgehen."

Der Ortsverband selbst will sich mit der Parksituation in Gruiten-Dorf auseinandersetzen und gemeinsam mit dem Bürger- und Verkehrsverein (BVV) Gruiten einen Besucher-Parkplatz am Steinbruch anstoßen, um die Anwohner und den Verkehr im Dorf zu entlasten. Tafeln sollen Touristen und Besucher dann in den Ortskern führen. Auf der Agenda bleiben weiterhin die L357, der Zustand des Bahnhofs, sowie die Entwicklung des Bürgersaal-Geländes und neuer Besucher-Parkplätze im Dorf.

(sebu)