1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Inzidenz noch einmal leicht angestiegen

Corona-Zahlen am Samstag : Inzidenz noch einmal leicht angestiegen

Weil ein Verstorbener versehentlich doppelt erfasst worden war, hat sich die Zahl der Corona-Toten am Samstag auf 804 verringert. 335,1 beträgt die neue Inzidenz, die damit auf hohem Niveau verharrt.

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Samstag kreisweit 2.457 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 325, in Haan 141, in Heiligenhaus 114, in Hilden 320, in Langenfeld 316, in Mettmann 140, in Monheim 222, in Ratingen 430, in Velbert 375 und in Wülfrath 74.

Verstorbene sind nicht zu vermelden. Allerdings wurde in Monheim ein Verstorbener doppelt erfasst. Dies wurde nun korrigiert, sodass sich Zahl der Verstorbenen gegenüber dem Vortag um einen reduziert. Verstorbene zählt der Kreis demnach bislang insgesamt 804.

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind mit Stand vom Freitag 310.042 Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 313.336 voll geimpft. 46.662 "Booster"-Impfungen wurden inzwischen verabreicht. Aktuelle Impfzahlen liegen am Wochenende nicht vor. 30.554 Personen gelten als genesen.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 335,1.

Impfangebote gibt es unter https://www.kreis-mettmann-corona.de/Schnelle-Hilfe-FAQ/Impfung/