1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

In Haan wird Island-Pony von Weide gestohlen

Aus dem Polizeibericht : Island-Pony Fagur verschwindet von Weide

Unbekannte haben in der Nacht vom 13. auf den 14. August ein Island-Pony von einer umzäunten Koppel an der Mahnertmühle in Haan entwendet. Die Polizei hofft bei der Suche auf Zeugenhinweise.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wollte am vorigen Freitag gegen 14 Uhr eine 17-jährige Schülerin aus Haan auf der Koppel an der Mahnertmühle in Haan nach dem Rechten schauen. Dabei entdecke sie, dass ein 21 Jahre altes Island-Pony nicht wie am Vortag auf der komplett mit Stacheldraht umzäunten und nur durch ein Tor zugänglicher Koppel stand. Gemeinsam mit Bekannten machte sich die Jugendliche zunächst selbstständig auf die Suche nach dem schwarz-braunen Tier mit dem Namen „Fagur" – allerdings ohne Erfolg.

Gegen 21.30 Uhr wurde dann auch die Polizei über den Diebstahl des Ponys informiert. Die Beamten vergewisserten sich zunächst, dass das Tier nicht alleine von der Weide entflohen war. Der Zaun der Koppel wies jedoch keinerlei Schäden auf. „Somit kann ein selbstständiger Ausbruch des Ponys von der Koppel nahezu ausgeschlossen werden“, heißt es im Polizeibericht.

Obwohl die Polizei ersten inzwischen eingegangenen Hinweisen zum Verbleib von „Fagur" nachgeht, verlief die weitere Fahndung nach dem Tier bislang leider erfolglos. Daher wendet sich die Ermittler nun mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

Wer hat im Zeitraum von 19 Uhr am Donnerstag (13. August) bis 14 Uhr am Freitag (14. August) Personen an oder auf der Koppel an der Mahnertmühle beobachtet oder weiß möglicherweise sogar, wo sich „Fagur" aufhält?

Das Pony wird beschrieben: Stockmaß etwa 1,45 Meter, Farbe "Sommerrappe" ,schwarz, aufgehellt ins bräunliche

- vollständig geschoren, lediglich langgewachsenes Fell an den Beinen

Die Polizei hofft auf Hinweise unter Rufnummer 02129

9328-6480.