Hospizgruppe auf der Haaner Kirmes „Das pralle Leben spüren“

Haan · Sechs Gäste des Tageshospiz St. Franziskus Hochdahl mitsamt ihren Betreuern haben am Dienstag die Haaner Kirmes besucht. Trotz schwieriger Logistik (sechs Rollstühle) war es für alle ein unvergessliches Erlebnis.

 Sandra Jäger liebt Schokofrüchte, hier ist sie mit Pflegekraft Lisa Maguhna zu sehen. Sechs Rollstuhlfahrer aus dem Franziskus- Tageshospiz Hochdahl erkundeten am Dienstag die Haaner Kirmes.

Sandra Jäger liebt Schokofrüchte, hier ist sie mit Pflegekraft Lisa Maguhna zu sehen. Sechs Rollstuhlfahrer aus dem Franziskus- Tageshospiz Hochdahl erkundeten am Dienstag die Haaner Kirmes.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Sandra Jäger hatte ihr persönliches Kirmes-Highlight von Anfang an fest im Blick: „Ich freue mich heute total auf die schokolierten Früchte und die Zuckerwatte“, kündigte sie an, als sie den Rummel vom Schwimmbad aus über die Kaiserstraße eroberte. Früher, vor 20 Jahren, sei kein Karussell vor ihr sicher gewesen, erinnerte sich die 47-Jährige und deutete dann auf ihren Rollstuhl: „Aber das geht ja heute nicht mehr.“