Nachruf Ein Haaner Denkmal-Spezialist ist gestorben

Haan · Horst Wehnert begleitete das Denkmalwesen in der Stadt seit dem ersten Tag – und auch mehrere Jahre in seinem Ruhestand. Wie erst jetzt bekannt wurde, starb er am 12. Dezember 2021.

 Horst Wehnert war in seinem Ruhestand viele Jahre ehrenamtlicher Denkmal-Beauftragter der Stadt Haan. Das Foto stammt aus dem Jahr 2005.

Horst Wehnert war in seinem Ruhestand viele Jahre ehrenamtlicher Denkmal-Beauftragter der Stadt Haan. Das Foto stammt aus dem Jahr 2005.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

(-dts) Der Denkmalschutz war seine Profession. Er hat dafür gearbeitet, historische Bausubstanz im Stadtgebiet zu bewahren und doch moderner Nutzung zu öffnen: Horst Wehnert. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist er am 12. Dezember im Alter von 80 Jahren gestorben.

1972 trat Horst Wehnert als technischer Angestellter in den Dienst der Stadt Haan. Er arbeitete im Bauaufsichtsamt, das ab Anfang der 1980er Jahre per Gesetz den Denkmalschutz als neue Aufgabe zu erfüllen hatte. Zum Ende seiner Dienstzeit – 2005 – war Horst Wehnert stolz darauf, dass die Denkmalliste der Stadt auf 128 Gebäude, drei Bodendenkmäler und mit der Innenstadt, Alt-Nachbarsberg und Gruiten-Dorf auch drei Denkmalbereiche umfasste. Mit der Zahl der unter Schutz stehenden Gebäude nimmt Haan eine Spitzenstellung ein.

Wehnert suchte immer zusammen mit den Eigentümern nach Wegen, Bausubstanz zu bewahren, aber dennoch zeitgemäße Nutzungen zu ermöglichen. „Denkmalschutz kann nicht an den Menschen vorbei betrieben werden!“, war seine Devise. So begleitete er in den 80er Jahren den Wandel von der Ruine der früheren Edelhoffschen Weberei („Fabrik“) in Gruiten-Dorf zum Kindergarten. Die alte Möbelstoff-Weberei Besenbruch zwischen Düsseldorfer und oberer Bachstraße wurde zu modernen Lofts. Und die frühere Bettfedernfabrik Hammerstein an der Kaiserstraße und deren Umbau zum hochwertigen Wohnstandort war Grund dafür, dass er nach Eintritt in den Ruhestand weiterarbeitete. Er wollte Begonnenes zu Ende bringen.

Horst Wehnert entwickelte den Internetauftritt der Haaner Denkmalliste und 2006 wurde er zum Ehrenamtlichen Denkmalbeauftragten bestellt; im Mai 2012 verlängerte der Stadtrat das Engagement Horst Wehnerts um weitere fünf Jahre.

(-dts)