Haaner Tafel bittet zu Weihnachten um Lebensmittel-Päckchen

Tafel bittet um Spenden : Haaner Tafel bittet um Lebensmittel-Päckchen

Die vom Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) Haan getragene Haaner Tafel bittet auch in diesem Jahr um die Spende von Weihnachtspäckchen mit Lebensmitteln für die Bedürftigen in unserer Stadt.

Der Schwerpunkt liegt auf haltbaren Lebensmitteln. Schön ist alles, was für Weihnachten die Speisekammer füllt. Die Empfänger freuen sich aber auch über Drogerieprodukte und weihnachtliche Dekoration wie zum Beispiel Kerzen und Servietten.

Die Tafel nennt Beispiele für Lebensmittelspenden: Getränke (Kaffee, Tee, Säfte – bitte kein Alkohol), Gläser und Konserven (Frucht, Gemüse, Fleisch, Fisch), Tüten (Pudding/Nachtisch, Saucen, Suppen, Knödel oder Gebäck/Kuchenteig), Dauerwurstwaren mit längerer Haltbarkeit, Getreideprodukte (Reis, Nudeln, Haferflocken, Müsli), Süßwaren (Gebäck, Schokolade, Bonbons, Gummibärchen etc.), Gewürze, Essig und Öl. Die Päckchen sollten mit Klarsichtfolie verpackt werden.

Die Tafel nimmt die Päckchen am Montag, 16. Dezember, zwischen 9 und 17 Uhr, sowie am Dienstag, 17. Dezember, von 9 bis 19 Uhr und am Mittwoch, 18. Dezember, zwischen 9 und 17 Uhr im SKFM-Büro Haan, Breidenhofer Straße 1, entgegen. Zusätzlich besteht auch am Mittwoch 18. Dezember, von 9 bis  13 Uhr die Möglichkeit zur Spendenabgabe im Musikraum der Don-Bosco-Schule, Thienhausener Straße 24 in Haan.

Die Haaner Tafel ist im Herbst 2006 gegründet worden. Marion Beckershoff war der Motor für die Initiative. Die Freie Evangelische Gemeinde stellte Räume ihres Gemeindezentrums für die Ausgabe termine zur Verfügung.