1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haaner sollen am Dreckweg-Tag jeweils einzeln losziehen.

Dreck-weg-Spaziergang : Am Mittwoch eine Stunde lang Müll sammeln

Auch die Coronakrise kann den Dreckweg-Tag nicht stoppen. Die Haaner sollen am Mittwoch jeweils einzeln losziehen und eine Stunde lang Müll sammeln, schlägt Organisatorin Annegret Wahlers vor.

Der Saisonstart der Dreck-weg-Abendspaziergänge am jeweils letzten Mittwoch eines Monats wird am kommenden Mittwoch, 29. April, wegen der Corona-Krise nicht in gewohnter Form stattfinden. Dies hat Annegret Wahlers, Vorsitzende der Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH), jetzt in einer Presseerklärung mitgeteilt.

Um trotzdem die Sauberkeit unserer Umwelt zu verbessern, ruft die WLH alle Interessenten dazu auf, am kommenden Mittwoch jeweils allein für eine Stunde loszuziehen und sich damit der Idee von Charlotte Schmitz anzuschließen.

Sie hatte dazu aufgerufen, bis Ende des Monats 100 Säcke Unrat aus dem Straßenbegleitgrün zu sammeln. Für jeden Sack will sie einen Euro an die Bürgerstiftung spenden. Zum Ziel fehlen mittlerweile lediglich noch 23 Säcke. Auf der Internet-Homepage „www.dreckweghaan.net“ stehen Einzelheiten.

Wer mitmacht, wird gleichzeitig gebeten, ein „Einsatz-Foto“ an machmit@dreckweghaan.net. zu schicke. Mit den Bildern soll anschließend eine Collage erstellt werde. Die wiederum wird dann veröffentlicht, mit dem Ziel weitere Engagierte zu motivieren, heißt es in dem Schreiben weiter.

Die gut verschlossenen Mülltüten dürfen an die öffentlichen Müllbehälter zum Abholen gestellt werden. Der Betriebshof der Stadt Haan hat versprochen, sich um das Abholen und die Entsorgung des gesammelten Unrats zu kümmern.