1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haaner Migrantenkind gewinnt Malwettbewerb der Caritas

Aktion der Caritas für Kinder : Haaner Migrantenkind gewinnt Malwettbewerb

Safia (6) belegte bei einem kreisweiten Malwettbewerb der Caritas den ersten Platz. Auch ihre ältere Schwester Sadia ist unter den Top 10.

Safia ist sechs Jahre alt. Vor mehr als fünf Jahren kam das Mädchen mit ihren Eltern und ihren beiden älteren Geschwistern von Afghanistan nach Haan. Damals war sie noch ein Baby, wirklich erinnern kann sie sich also nicht. Für Safia ist Deutschland daher ihre Heimat – Heimat macht für sie insbesondere ihre Familie aus. Das hat Safia in einem Bild festgehalten, dem Bild, das beim Malwettbewerb „Angekommen! Ich und meine Familie“ gewonnen hat.

In den Sommerferien hatte die Caritas Kinder mit Migrationshintergrund aus dem Kreis Mettmann aufgerufen, sich an einem Malwettbewerb zu beteiligen, der durch die Aktion „Neue Nachbarn“ und den Fachdienst Integration und Migration veranstaltet wurde. Mehr als 50 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus den Städten Haan, Mettmann und Ratingen nahmen laut Caritas teil.

Safias Bild zeigt eine sechsköpfige Familie, die sich an den Händen hält. Rechts sind die Eltern, links die älteren beiden Geschwister Sadia (10), Ahmad (8) und in der Mitte ist sie selbst mit ihrem jüngeren Bruder (3) zu sehen. Über den Köpfen der Familie strahlt die Sonne. „Das ist meine Familie“, sagt Safia. „Ich male sie fast jeden Tag.“

 Safia (6) malte ihre Familie. Die Jury wählte es als bestes Bild aus.
Safia (6) malte ihre Familie. Die Jury wählte es als bestes Bild aus. Foto: Caritas Mettmann
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Haan wissen müssen
  • In 2019 waren im Wertstoffhof der
    Hochexplosive Abgabe in Mönchengladbach : Alter Chemiebaukasten löst Feuerwehreinsatz aus
  • Bürgermeisterin Sabine Anemüller (Mitte vorne) kam
    Grünfläche als Festplatz nutzbar : Neue Heimat für Boisheims Vereine

Von der Jury, die sich aus dem Künstler Mehrdad Rashidi, den Künstlerinnen Helda Kutic und Sabine Schilling, dem Bereichsleiter Integration und Rehabilitation Thomas Rasch sowie dem ehrenamtlichen Mitglied des Caritasrats Norbert Köring zusammensetzt, wurde das Werk der sechsjährigen Haanerin als Siegerbild gekürt. „Wichtig war uns bei unserer Entscheidung, wie die Kinder das Thema umgesetzt haben, ob ihr Bild einen eigenen künstlerischen Anspruch erkennen lässt und ob eine altersgerechte Kreativität zum Ausdruck gebracht wird“, erklärt Norbert Köring vom Caritasrat. „Safia zeigt für ihr Alter ein ausgesprochen künstlerisches Talent. Ihre Darstellung der einzelnen Mitglieder der Familie ist sehr differenziert und die Freude und die Leichtigkeit, die das Bild ausstrahlt, hat uns einfach überzeugt“, fassen Helda Kutic und Mehrdad Rashidi die Meinung der Jury zusammen.

Auch wenn Nazeera Mohammadi ihre Heimat Afghanistan vermisst, ist froh, dass sie mit ihrem Mann und ihren Kindern nach Deutschland gekommen ist. „Wir hatten damals Angst, nachdem mein Schwager durch die Taliban ums Leben gekommen ist“, sagt sie. „Jetzt haben wir erneut Sorge um unsere Familien, die dort noch leben.“ Deutschland sei aber inzwischen ihre zweite Heimat geworden und sie haben viele Freunde gefunden, die sie auch unterstützen. Dass ihre jüngste Tochter nun beim Malwettbewerb gewonnen hat, macht sie stolz. „Safia kann so gut malen und sie gibt sich auch immer sehr viel Mühe.“

Stolz ist sie aber auch auf ihre älteren beiden Kinder, die ebenfalls beim Malwettbewerb teilgenommen haben. Sadia, die älteste von insgesamt vier Geschwistern, ist unter den Plätzen 4-9. „Ich habe mich auf einem Spielplatz gemalt“, erklärt die Zehnjährige. So schöne Spielplätze wie in Deutschland gebe es in Afghanistan leider nicht. Ihr Bruder Ahmad malte einen Fußball.

„Ich vermisse meine Familie und Freunde in Afghanistan jeden Tag“, erzählt Nazeera Mohammadi. „Doch die jetzige Situation dort ist noch viel schlimmer als damals. Und zurück können wir auch nicht mehr.“ Dafür hält die Familie den Kontakt übers Telefon. Ihren Kindern, die sich nicht mehr so gut an die alte Heimat erinnern können, zeigt die Mutter Bilder und Videos.

Safia und ihre Geschwister freuen sich nun auf den kommenden Sonntag. Im Rahmen der interkulturellen Woche findet am 26. September ein Aktionstag statt, bei dem die Bilder des Malwettbewerbs „Angekommen! Ich und meine Familie“ in der Stadtbücherei gezeigt werden. Unter den ersten nun Plätzen sind übrigens zwei weitere Haaner Kinder. Auf dem neuen Markt bekommen die Wettbewerbsteilnehmer dann ihre Preise überreicht. Die Kinder der Familie Mohammadi sind gespannt, was das sein mag.