1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haaner Lkw-Fahrer eingeklemmt

Auffahrunfall auf der A 52 : Haaner Lkw-Fahrer eingeklemmt

Ein schwerverletzter Lkw-Fahrer, 30.000 Euro Sachschaden und eine Vollsperrung sind die Folgen eines Auffahrunfalls am 13. Mai auf der A 52 bei Mönchengladbach in Richtung Essen.

Den ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei fuhr ein 41-Jähriger mit seinem Sattelzug auf dem ersten Fahrstreifen der A 52 in Richtung Essen. In Höhe des Parkplatzes „Wolfskull" musste der Duisburger verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende Fahrer eines Lkw, ein 57-Jähriger aus Haan, erkannte den vor ihm bremsenden 41-Jährigen zu spät und prallte gegen das Heck dessen Sattelzuges. Der 57-Jährige wurde in seinem Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 41-Jährige blieb unverletzt. Zwei Fahrstreifen der A52 in Richtung Essen waren an der Unfallstelle für über zwei Stunden voll gesperrt. Es kam teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 30.000 Euro.