1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haaner gewinnen Jochen-Appenrodt-Vorkampf

Leichtathletik : HTV-Talente stehen im Finale

Einen spannenden Wettkampf lieferten die Leichtathleten des Haaner TV in der Vorrunde zum Jochen-Appenrodt-Pokal in Ratingen.

Vier Teams aus der Region Solingen, Ratingen und Wuppertal kämpften in den Disziplinen Hindernissprint, Stabweitsprung, Ringwurf, Hochweitsprung und Crosslauf um Punkte für die Mannschaftswertung. Nur das Siegerteam darf im September beim Nordrhein-Finalwettkampf starten, der diesmal in Köln steigt.

Bereits nach dem Hindernissprint und dem Stabweitsprung lag der TV Ratingen mit zwei Disziplinsiegen in Führung. Die Sportler des Haaner TV belegten hier jeweils Rang zwei. Beim Hochweitsprung starteten die HTV-Talente dann die Aufholjagd. Mit tollen Sprüngen und viel Motivation holten sie den Sieg in dieser Disziplin. Im Ringwurf gab es allerdings einen neuen Gegner: den Wind. Denn der blies immer dann besonders kräftig, wenn die besten Haaner Leichtathleten an der Reihe waren. So segelten die Ringe häufig nicht geradeaus, sondern drifteten immer wieder deutlich nach links ab. Der sicher geglaubte Sieg in dieser Konkurrenz geriet etwas ins Wanken, letztlich reichte es für den HTV aber doch noch knapp mit wenigen Punkten Vorsprung zum Erfolg. Damit war klar, dass der TV Ratingen und der Haaner TV den Sieg im abschließenden Crosslauf unter sich ausmachen.

Eine anspruchsvolle, 1300 Meter lange Strecke, dazu heißes Wetter – die Bedingungen waren keineswegs leicht. Doch die jungen HTV-Sportler kämpften tapfer und ernteten dafür den Lohn. Denn mit dem erneuten Disziplinsieg holten sie in der Gesamtwertung Rang eins, vor dem TV Ratingen, dem Solinger LC und dem zweiten Ratinger Team.

(bs)