1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haaner Feuerwehr hat alle Kräfte im Einsatz: Gruiten-Dorf überflutet

Starkregen : Haaner Feuerwehr mit allen Kräften im Einsatz: Gruiten-Dorf überflutet

Es ist noch nicht vorbei. Die anhaltenden starken Regenfälle bis in die Abendstunden am 14. Juli haben die Lage im gesamten Stadtgebiet weiter verschärft, teilt die Feuerwehr Haan mit. Alle verfügbaren Kräfte sind seit 15. Juli 2021, 2 Uhr in der Nacht, im Einsatz.

„Wir sind derzeit vollständig ausgelastet, die mehr als 100 Einsatzstellen priorisiert abzuarbeiten“, sagte ein Sprecher: „Hierbei bitten wir um die Geduld der Bevölkerung, dass nicht alle Einsatzstellen umgehend angefahren werden können und bitten um die Mithilfe der Bevölkerung kleinere Wassereintritte selbstständig zu beseitigen.“

Derzeit erhalte die Feuerwehr Haan Einsatzmeldungen über vom Wasser eingeschlossenen Personen, und Beschädigungen an wichtiger Infrastruktur, sowie massiven Gebäudeschäden. Diese Einsatzstellen werden zur Zeit mit höchster Priorität durch die Einsatzkräfte abgearbeitet.

Durch umgestürzte Bäume und einer eingestürzten Brücke, ist derzeit die Verbindung nach Solingen über die Ohligser Straße, sowie der Ittertalstraße und der Walder Straße nicht möglich.

Insgesamt sind alle Löschzüge, sowie die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Haan seit etwa 2.04 Uhr am 15. Juli 2021 im Einsatz.

Besonders dramatisch ist die Situation in Gruiten-Dorf, berichtet Tim Cramer, aktuell Technischer Einsatzleiter der Haaner Feuerwehr. Die Düssel hat die Pastor-Vömel-Straße knietief überflutet.

  • Blick auf die Häuser Heinhauser Weg
    Unwetter : Düssel-Hochwasser überflutet Gruiten-Dorf
  • Feuerwehr im Dauereinsatz : Starkregen setzt Hilden und Haan unter Wasser – Bäche treten über Ufer
  • Überflutet: Das Freibad Dabringhausen ist vorerst
    Unwetterlage in Wermelskirchen : Straßen gesperrt, Freibad überflutet

An der Straße Bracken in Gruiten führt eine Trinkwasserleitung an einer Brücke entlang. „Durch Treibgut ist die Leitung abgerissen“, berichtet Stefan Chemelli, Geschäftsführer der Stadtwerke Haan: „Sechs Haushalt sind ohne Trinkwasser. Die Reparatur läuft.“ Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke habe zehn Einsätze während der Nacht gehabt. Meist habe es sich um vollgelaufene Keller gehandelt. In die Tiefgarage Schillerstraße (die von den Stadtwerken betrieben wird) sei Wasser eingedrungen. „Das war aber beherrschbar“. so Chemelli.