1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Radwege-Umfrage der CDU ist angelaufen

Haan : Radwege-Umfrage der CDU ist angelaufen

Alle Bürger können ihre Meinung zum Radverkehr auf der Bundesstraße 228 äußern. Der CDU-Stadtverband hat seine Umfrage-Aktion gestartet. Bis zum 31. Januar ist die Teilnahme über die Website „www.cdu-haan.de“ möglich.

Gefragt wird, ob Tempo 30 auf der Bundesstraße die Sicherheit für Fahrradfahrer erhöhen kann. Auch ist ein Votum möglich, ob für die Einrichtung eines Fahrradschutzstreifen der Wegfall von Parkplätzen zu Lasten der Anwohner – auf der Bahnhofstraße bergauf, auf der Alleestraße beidseits – befürwortet wird. Schließlich geht es um das Sicherheitsgefühl eines nur optisch auf der Fahrbahn abgetrennten Fahrstreifens oder auf alternativen Zweirad-Routen. Die Auswertung der Antworten werde der CDU-Stadtverband zeitnah veröffentlichen, kündigte Vorsitzender Wolfram Lohmar an. In der letzten Sitzung des Mobilitätsausschusses fasste eine Mehrheit den Beschluss, den im Radverkehrskonzept angeregten Fahrradschutzstreifen anzulegen. Die CDU wollte vor dem Beschluss erst das Ergebnis ihrer Umfrage abwarten.