1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Polizei sucht Schläger aus dem Bus

Aus dem Polizeibericht : Nächtliche Schlägerei im Schnellbus SB 50 nach Haan

Nach einer Schlägerei in einem Bus der Linie SB50 am Samstagabend an der Böttingerstraße in Haan ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Zeugenhinweise.

Ein Wortgefecht zwischen nächtlichen Fahrgästen der Schnellbuslinie SB50 mündete in eine Schlägerei. Jetzt ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen 23.20 Uhr am Samstagabend bestieg eine vierköpfige Gruppe den Bus, um von der Düsseldorfer Altstadt in Richtung Haan zu fahren. Während der Fahrt kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer zehnköpfigen Gruppe, welche sich im hinteren Teil des Busses aufhielt. Ein Mitglied dieser Gruppe beleidigte aus bisher ungeklärtem Grund eine 26-jährige Haanerin, die Mitglied der vierköpfigen Gruppe war. Die Freunde der Haanerin stellten den jungen Mann zur Rede, woraufhin es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. An der Haltestelle „Dieker Straße“ an der Böttingerstraße in Haan verlagerte sich die Auseinandersetzung auf den Gehweg. Hierbei wurden sowohl ein 22-jähriger als auch ein 29-jähriger Haaner verletzt. Die zehnköpfige Gruppe floh noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei; eine sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg.

Der junge Mann, der die Auseinandersetzung mit seiner Beleidigung ins Rollen gebracht hatte, wird beschrieben: circa 18-19 Jahre alt, etwa 168cm groß, schlank, dunkle Haare. Bekleidet war er mit schwarzer Weste und T-shirt, hatte ein nordafrikanisches Erscheinungsbild.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und hofft jetzt auf Zeugenhinweise unter Telefon 02129 9328 6480.