1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Polizei findet vermisste Frau hinter Holzstapel

Haan : Polizei findet vermisste Frau hinter Holzstapel

Knapp zwei Tage nach ihrem Verschwinden spürte die Polizei eine 79-jährige Frau in Haan auf. Die schwer an Demenz erkrankte alte Dame wurde am Montagmittag hinter einem Holzstapel auf einem Gartengrundstück an der Eisenbahnstraße entdeckt. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Die aufwendige Vermisstensuche hat ein gutes Ende gefunden. Montagmittag konnten Polizeibeamte die seit Samstagnachmittag vermisste 79-Jährige aufspüren. Gegen 13.20 Uhr fanden Einsatzkräfte des Polizeisonderdienstes die Vermisste auf, nur wenige hundert Meter von ihrem Wohnumfeld an der Bahnhofstraße. Die Beamten hatten den Hinterhof eines Mehrfamilienhauses an der Eisenbahnstraße gesucht. Am Ende des Areals gibt es ein Gartengrundstück. Hinter einem Stapel Feuerholz entdeckten die Polizisten die Frau. Die 79-Jährige, der es den Umständen entsprechend gut geht, wurde vor Ort erstmedizinisch versorgt und dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei bedankt sich für die Anteilnahme und Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach der Vermissten.

Die Dame war seit Samstag gesucht worden. Am Nachmittag des 1. August war sie aus ihrem Wohnumfeld an der Bahnhofstraße verschwunden. Sie hatte offenbar in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr die Wohnanlage über einen Seitenausgang in Richtung Eisenbahnstraße verlassen.Die Polizei setze Mantrailer-Suchhunde ein und auch einen Hubschrauber, der bis in die Nacht über dem Stadtgebiet kreisste. Weil Lebensgefahr bestand, wandten sich die Behörden an die Öffentlichkeit. Montagmorgen noch war ein Bild der alten Dame veröffentlicht worden.

(dts/pec)