1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Lkw-Fahrer entdeckt zahlreiche Krähenfüße

Haan : Lkw-Fahrer entdeckt zahlreiche Krähenfüße auf der Straße

Die Polizei Haan ermittelt wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und hofft dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Vorfall ereignete sich am 11.12.2020 um 4.40 Uhr auf der Martin-Luther-Straße in Haan.

Ein 46-jähriger Lastwagenfahrer aus Düsseldorf war am Freitag (11.12.2020) gegen 4.30 Uhr auf der Martin-Luther-Straße in Haan unterwegs. Nach nur wenigen Metern sah er in der Dunkelheit, in Höhe der Hausnummer 2, eine Vielzahl kleiner Gegenstände auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer stoppte seinen 7,5-Tonner sofort und stieg aus. Auf der Fahrbahn lagen sogenannte Krähenfüße - offenbar aus Gartenzaunmaterial hergestellt. Der 46-jährige Düsseldorfer räumte alle Metallnägel weg, die er finden konnte. Nach kurzer Weiterfahrt musste er feststellen, dass ein Krähenfuß bereits den rechten Vorderreifen seines Lasters beschädigt hatte und darin stecken geblieben war. Der Trucker rief die Polizei. Die Beamten stellten die Krähenfüße als Beweismittel und Spurenmaterial sicher. Weitere Krähenfüße wurden in der Umgebung nicht gefunden. Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Tatortbereich beobachtet? Hinweise an die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328-6480.