Haan: Christbaum in Flammen - Frau schwer verletzt

Haan: Christbaum in Flammen - Frau schwer verletzt

Bei einem Brand in einem Wohnhaus an der Wilhelmstraße in Haan ist eine Bewohnerin am Mittwoch schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr berichtet, hatte die Frau an ihrem Tannenbaum echte Kerzen angezündet. Dabei ging das trockene Grün schlagartig in Flammen auf.

Nachdem sich eine Stichflamme gebildet hatte, setzte der Baum weitere Möbelstücke in Brand. Die Bewohnerin zog sich Verbrennungen an mehreren Körperstellen zu. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte sie die Flammen weitgehend selbst gelöscht. Die Feuerwehr Haan war denn auch um 1.21 Uhr mit dem Hinweis auf einen gelöschten Brand in einem Wohnhaus durch die Kreisleitstelle alarmiert worden. Doch ihr blieb dennoch viel zu tun: Der Rettungsdienst versorgte die schweren Verletzungen der Patientin und brachte sie ins Krankenhaus. Die Einsatzkräfte sorgten unter Atemschutz für die Nachlöscharbeiten. Außerdem belüfteteten sie das völlig verrauchte Haus.

Mobiliar und Gebäude sind durch die Hitzeeinwirkung erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden, berichtet die Feuerwehr. Weite Teile der Einrichtung und Räume sind mit Ruß überzogen. Im Einsatz waren rund 15 Kräfte mit vier Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst.

(RP)