Bestatter Clemens Piegeler „Der Tod war auch bei uns am Esstisch immer wieder Thema“

Interview | Haan · 2007 hat Clemens Piegeler die Friedhofsgärtnerei seines Vaters Norbert übernommen. Zwei Jahre später eröffnete er das Beerdigungsinstitut Piegeler e.K. in Haan. Warum der Umgang mit dem Tod bereichernd sein kann und warum wir mehr darüber sprechen sollten.

 Auch er muss mal kurz Pause machen: Bestatter und Friedhofsgärtner Clemens Piegeler, hier auf dem katholischen Friedhof Wuppertal-Vohwinkel.

Auch er muss mal kurz Pause machen: Bestatter und Friedhofsgärtner Clemens Piegeler, hier auf dem katholischen Friedhof Wuppertal-Vohwinkel.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Herr Piegeler, Sie sind Friedhofsgärtner und Bestatter. Warum machen Sie beides? Waren Sie mit einem Beruf nicht ausgelastet genug?