1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Gruitener Weltladen erweitert sein Sortiment um Textilien

Haan : Gruitener Weltladen erweitert sein Sortiment um Textilien

Das Team schaut sich auf Messen nach attraktiven neuen Angeboten um. Zu Muttertag gibt es eine Sonderverkaufs-Aktion.

Schon das Schaufenster des Weltladens an der Bahnstraße 32 in Gruiten zieht die Blicke an. Farbenfrohes Geschirr aus Afrika, handbemalt mit den landestypischen Tieren, wie Elefanten oder Giraffen, Filztiere und fantasievoller Schmuck machen neugierig. Ein breites Sortiment hat der Weltladen zu bieten. "Lebensmittel, wie Kaffee, Tee, Schokolade, Trockenfrüchte", zählt Gabriele Bartels auf, aber auch Olivenöl aus Albanien. "Ein Herr aus Leverkusen fährt dort immer hin und hat Bauern kennengelernt, die ihre alten Olivenhaine wieder bewirtschaften", berichtet Bartels. Dem Olivenöl wurde Bioqualität bescheinigt. Die Nudeln stammen aus einer Firma in Trossingen, die Rohstoffe aus fairem Handel benutzt und in der Menschen mit Handicap arbeiten. Ganz neu sind nun die Textilien, die der Weltladen ins Sortiment aufgenommen hat. Da sind zum einen die bequemen weiten Hosen aus den Anden. "Die haben eine Universalgröße", betont Christa Borth. "Genauso wie die Röcke." Sie zeigt einen der kurzen Röcke aus bunt gemusterten Stoffen. Sie sind nicht nur individuell zuknöpfbar, so dass sie tatsächlich an jede Größe angepasst werden können, sie sind sogar zweiseitig tragbar. "Und sie haben eine Tasche für den Schlüssel", sagt Borth.

Ebenfalls aus den Anden sind die Überzieher, die einfarbig eingefärbt wurden und sehr gut mit den Röcken harmonieren. "Die Stoffe wurden mit Pflanzenfarben gefärbt und auch pflanzlich fixiert", erklärt Gabriele Bartels, "sie färben nicht aus."

Farbenfroh sind auch die Kleidungsstücke der Firma "Nepalaya", die neu im Sortiment sind. Es sind Tops und Shirts im typischen nepalesischen Stil. Geführt wird die Firma von einem Einheimischen, der mit einer deutschen Frau verheiratet ist. "Er beschäftigt dreißig Leute aus der untersten Kaste", erzählt Mariele Schauf. Die Menschen können durch diese Arbeit nicht nur ihren Lebensunterhalt verdienen, die Firma nutzt dem gesamten Dorf. "Es entstehen Straßen und jetzt wird dort auch eine Schule gebaut", weiß Gabriele Bartels. Für den Sommer will der Weltladen noch weitere Röcke und Blusen anbieten.

Ebenfalls neu im Sortiment ist der Schmuck aus Papier von Sundara und jener aus Murano-Glas. "Das haben wir von der Messe in Stuttgart mitgebracht", verrät Mariele Schauf. Denn um den Kunden immer wieder etwas Neues bieten zu können, besucht das Weltladen-Team immer wieder Messen.

Für Muttertag hat sich der Verein etwas ganz Besonderes einfallen lassen. "Am Samstag vor Muttertag veranstalten wir einen kleinen Sonderverkauf", erklärt Christa Borth, "da bekommt jeder ein Glas Prosecco und es gibt Fingerfood." Außerdem bietet der Weltladen erschwingliche Muttertags Geschenke an, wie Kerzen, Seifen, Schmuck oder Schokolade. Geöffnet ist der Weltladen dann wie üblich von 9:30 bis 13 Uhr.

(RP)