1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan-Gruiten: Gruitener Chöre ziehen gemeinsam viele Zuhörer an

Haan-Gruiten : Gruitener Chöre ziehen gemeinsam viele Zuhörer an

Der Posaunenchor der Evangelisch-reformierten Gemeinde stimmt auf der Bühne seine Instrumente, während einige der Besucher noch weitere Stühle aufbauen oder sich mit Essen und Getränken versorgen. Die Luft im Bürgersaal ist etwas stickig, die Plätze an den Tischen sind alle besetzt. Zum "Geselligen Liederabend der Gruitener Chöre" am Samstagabend kamen viele Zuhörer. Der Posaunenchor unter Leitung von Kambiz Ferydoni eröffnete die Konzertveranstaltung instrumental.

Zu Titeln wie "Glory Glory Hallelujah" sangen einige der Gäste zaghaft mit, zu manchen wurde geschunkelt. Zu "Nehmt Abschied Brüder" brach sich passend das Licht der untergehenden Sonne durch die Fenster und tauchte den Saal in eine angenehme Wärme. Im Anschluss sorgten die Mitglieder der drei Gruitener Gesangschöre für gute Unterhaltung. Die Sänger des Männergesangsvereins (MGV) präsentierten unter Leitung von Vladislav Movtschan unter anderem das Gruitener Heimatlied.

Statt lauthals mit einzustimmen, lauschte das Publikum lieber andächtig, um sich im Anschluss für die Darbietung mit viel Applaus zu bedanken. Hans-Joachim Beyer mit dem Kirchenchor Cäcillia Gruiten sowie der Junge Chor St. Nikolaus unter Führung von Frederik Punsmann begeisterten ebenfalls mit ihrer abwechslungsreichen Songauswahl. "Wir können froh sein, an so einem kleinen Ort wie Gruiten noch vier Chöre zu haben", betonte Matthias Bieniek, Vorsitzender des MGV Gruiten.

Dieser Meinung war auch Besucher Helmut Hordt aus Mettmann. Nach dem Kirchenbesuch in Gruiten stieß er zufällig mit seiner Frau Ursula auf das Konzert. "Singen ist toll. Vier Chöre für Gruiten ist schon eine Menge und ganz beachtlich", sagte er. Wie die übrigen Besucher genoss Hordt den gelungenen, musikalischen Abend.

(am)