Seit 40 Jahren Landschaftswächter in Gruiten Ein halbes Leben als Anwalt der Natur aktiv

Haan  · Ohne ehrenamtliches Engagement wäre Landschafts- und Naturschutz im Kreis Mettmann in diesem Maße kaum denkbar. Hans-Joachim Friebe aus Gruiten ist dafür eine wichtige Säule. Als dienstältester Landschaftswart ist er seit 40 Jahren im Dienst.

 Immer wieder entdecken Bürger oder Friebe bei seinen ungezählten Spaziergängen drastische Umweltsünden – wie hier mehrere Dutzend in die Düssel geworfene Autoreifen. Manchmal gelang es, etwa durch den vergessenen Lieferschein im Schutthaufen, die Verursacher zu überführen.

Immer wieder entdecken Bürger oder Friebe bei seinen ungezählten Spaziergängen drastische Umweltsünden – wie hier mehrere Dutzend in die Düssel geworfene Autoreifen. Manchmal gelang es, etwa durch den vergessenen Lieferschein im Schutthaufen, die Verursacher zu überführen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

„Die Natur muss vor den Menschen für die Menschen geschützt werden“, so beschreibt Hans-Joachim Friebe seine Aufgabe als Landschaftswächter für den Bereich Gruiten. Der Naturliebhaber durch und durch ist seit 40 Jahren ehrenamtlich für die Landschaftswacht – sie heißt heute Naturschutzwacht – des Kreises Mettmann tätig.