Gruiten: Bürgersaal wird wieder adventlich

Haan : Bürgersaal wird wieder adventlich

Der Trägerverein Gruitener Bürgersaal veranstaltet nun den 2. Weihnachtsmarkt.

Der Weihnachtsmarkt im und am Bürgersaal Gruiten kehrt zurück – mit noch mehr Ständen und Ausstellern. Das verspricht der Veranstalter, der Trägerverein Gruitener Bürgersaal. Gleich an drei Tagen soll dann wieder adventliche Atmosphäre an der Pastor-Vömel-Straße versprüht werden.

Die Anregung dazu, einen Weihnachtsmarkt rund um den Bürgersaal zu veranstalten, war im vergangenen Jahr aus der Bürgerschaft gekommen. Zur Premiere gab es insgesamt elf Hütten, die Schreiner Andreas in seiner Freizeit für den Weihnachtsmarkt kreiert und gebaut hatte. An zwei Tagen konnten die liebevollen Details an jedem Stand wie Glocke, Hund oder Schornstein von den Besuchern bestaunt werden.

Bereits jetzt ist Schreiner Simon dabei, weitere Hütten herzustellen. Denn da das Angebot so gut aufgenommen wurde, will der Trägerverein Gruitener Bürgersaal, Mitglieder, Freunde und Nachbarn nicht nur die Veranstaltung wiederholen – in diesem Jahr soll der Markt auch an drei Tagen geöffnet sein: „Wir planen nun die Wiederauflage mit noch mehr Ständen, Ausstellern sowie einem nochmals erweitertem Angebot für Kinder“, teilt Jens Lemke, stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins mit.

Von Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember, können die Besucher an den rund 15 Weihnachts-Häusern eine Vielzahl an Basteleien, Dekorationen und Leckereien erstehen. Darunter Weihnachts- und Glückwunschkarten, Gruiten-Kalender, Sterne aus Papier, Christall-Glücksbringer, Engel und eine Auswahl des Angebots des Weltladens sowie zweier Bauernläden. „Neu ist in diesem Jahr, dass es einen Stand mit selbstgebackenn Plätzchen, Pralinen sowie Gartenkunst gibt“, erzählt Vorsitzender Matthias Bieniek.

An allen drei Tagen soll den Besuchern im und am Bürgersaal ein abwechslungsreiches Programm geboten werden. So gibt es im Hof allerlei Leckereien wie Glühwein, Reibekuchen oder Herzhaftes vom Grill.

Auch ein weihnachtliches Rahmenprogramm darf nicht fehlen: Der Gruitener Posaunenchor tritt auf. Wie im vergangenen Jahr ist auch der Nikolaus wieder zu Besuch. Wie im vergangenen Jahr können Kinder unter fachkundiger Anleitung eigene Bilder malen und unterschiedliche Techniken lernen. Am Lagerfeuer wird Stockbrot geröstet.

In diesem Jahr tritt unter anderem auch wieder der Gruitener Posaunenchor auf. Foto: Posaunenchor

Auch wenn bis zum ersten Advent noch einige Wochen vergehen, weist der Trägerverein Gruitener Bürgersaal schon jetzt auf die Beachtung der in Gruiten-Dorf geltenden Parkregelungen hin. Wer den Weihnachtsmarkt am Bürgersaal besuchen möchte, parkt am Besten an der Zufahrt zur Grube 7, „Am Steinbruch“. Von dort ist der Bürgersaal in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichbar.

(isf)
Mehr von RP ONLINE