1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Große Nachfrage nach Gottesdiensten in Haan

Kirche in Haan : 35 Anmeldungen für Gottesdienst

Die Katholische Gemeinde St. Chrysanthus und Daria Haan erlaubt Besucher bei Gottesdiensten in der Kirche, entscheidet aber von Woche zu Woche.

Wer die Internetseite der katholischen Pfarrgemeinde Haan besucht, um sich dort für den Gottesdienst an diesem  Sonntag, 17. Januar,  um 11.30 Uhr in St. Chrysanthus und Daria anzumelden, findet die Nachricht: „Ihr Registrierungswunsch kommt leider zu spät. Dieser war nur möglich bis zum 14. Januar.“

Seit dieser Woche führt die katholische Kirchengemeinde wieder Präsenzgottesdienste durch, allerdings nur mit schriftlicher Anmeldung: 35 Personen haben für die Messe am Sonntagmorgen eine Zusage bekommen, zwei haben sogar schon für den darauffolgenden Sonntag angefragt.

Grundsätzlich liegt die Zahl für eine Begrenzung sogar bei 121, allerdings muss die Anmeldung stets bis zum vorhergehenden Donnerstag um 18 Uhr erfolgen. Dann wird auch entschieden, ob und wie viele Besucher zugelassen werden.

Auf dem Anmeldeformular ist außerdem folgende Bedingung zu lesen: „Mit der Anmeldung zur Hl. Messe bestätige ich, dass ich nicht unter Quarantäne stehe und in den letzten 14 Tagen nicht aus einem vom Robert-Koch-Institut genannten Risikogebiet eingereist bin.“ Für die Donnerstags-Messen genüge weiterhin der Kontakt-Zettel.

Auf Grund der hohen Infektionszahlen hält das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Haan an seiner Entscheidung fest, die Gottesdienste ohne Gemeinde in der Kirche über YouTube auszustrahlen.

Am Sonntag 17. Januar, um 11 Uhr beispielsweise wird live der Gottesdienst mit Pfarrerin Gabriele Gummel aus der Evangelischen Kirche an der Kaiserstraße übertragen.