„Global Nachhaltige Kommune NRW“: Haan ist eine der Modell-Kommunen

Haan : Haan wird Modellkommune für Nachhaltigkeit

Die Gartenstadt Haan hat sich im Mai 2019 als Modellkommune im Projekt „Global Nachhaltige Kommune NRW“ beworben und bekam in der letzten Woche die Zusage!

Die Gartenstadt ist eine der 15 ausgewählten Modellkommune im Projekt „Global Nachhaltige Kommune NRW“, freut sich Bürgermeisterin Bettina Warnecke: „Am 29. Mai kam die Zusage.  Mit Spannung erwarten wir den zweijährigen Arbeitsprozess, der noch diesen Monat startet.“ Die Stadt werde zusammen mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, der Engagement Global gGmbh und der Landesarbeitsgemeinschaft LAG 21 NRW eine auf die Haaner Gegebenheiten angepasste Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln. Die Nachhaltigkeits-Strategie orientier sich an der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainabel Development Goals) und überträgt diese auf die lokale städtische Entwicklung.   Die Teilnahme ist für die Kommunen kostenfrei. Die Finanzierung des Projektes erfolgt über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Insgesamt hatten sich 29 Städte aus NRW beworben. Und es geht direkt los. Zu Beginn werden Organisationsstrukturen für die Umsetzung geschaffen. Fest steht schon, dass die Koordination des Projektes die Wirtschaftsförderung übernehmen wird, die seit Ende 2018 das Thema Nachhaltigkeit bearbeitet.  Danach beginnt die inhaltliche Arbeit. Nach einer Analyse, was bereits in der Kommune umgesetzte wurde und wo noch Handlungsbedarf besteht, werden sechs Themenfelder für die weitere Arbeit ausgewählt. Dann geht es darum,  ein Zukunftsbild- für das Leben in Haan zu erarbeiten sowie strategische und konkrete operative Ziele und Maßnahmen zu entwickeln. Wichtig ist dabei, dass auch die dafür notwendigen Ressourcen beschrieben werden.