1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Friedrichstraße feiert diesmal drei Tage lang

Haan : Friedrichstraße feiert diesmal drei Tage lang

Das 10. Friedrichstraßenfest muss in diesem Jahr besonders gefeiert werden. Das dachte sich Sofie Papapetrou, die Wirtin der "Friedrichstuben", und von Anfang an Motor des beliebten Straßenfestes. Bisher lief das Fest immer am 30. April und 1. Mai. Nun stellte sie den Antrag bei der Stadt und tatsächlich wurde ein dritter Festtag genehmigt. Es geht also los mit einem Bonustag am 29. April mit einem griechischen Festival. Da ist Sofie, die Griechin, ganz in ihrem Element.

Bürgermeisterin Bettina Warnecke wird das Fest um 12 Uhr offiziell eröffnen. Und die Fotografin Nicole Meyerhenke vom Vorstand des Einzelhandelsvereins "Wir für Haan" bietet von 13 bis 16 Uhr die Möglichkeit, in einem Zelt Fotos vor einer Griechenland-Kulisse zu erstellen. Griechische Folklore und Lifemusik werden ab 14 Uhr geboten. An einem Minikiosk gibt es besondere kulinarische Spezialitäten, von Olivenöl bis Wein und auch Höherprozentiges. Natürlich wird auf der Straße getanzt. "Meine Freunde werden das griechische Temperament nach Haan tragen", sagt Sofie.

Am Montag 30. April wird die Friedrichstraße ab 15 Uhr gesperrt. "Dann können wir aufbauen", sagt Sofie. Gegen 18 Uhr heizen erst einmal die Cheerleader ein. Und dann folgt die beliebte Band "Soul Food Company", die bis 22 Uhr draußen spielt und dann in den Friedrichstuben weitermacht.

Weiter geht es am 1. Mai (Dienstag) ab 11 Uhr mit einem Familientrödel, für den keine Gebühren erhoben werden. Anmelden müssen sich Interessierte schon. Auch die Radtour des Einzelhandelsvereins "Wir für Haan" ist wieder am 1. Mai. Start für die Radtour ist um 11.30 Uhr. Die Anmeldung dazu erfolgt eine Stunde vorher. Der Parcours ist mittelschwer, so dass auch Kinder ihn gut bewältigen können. Am Ende gegen 14.30 Uhr gibt es eine Siegerehrung.

Die Friedrichstraßen-Tombola ist auch in diesem Jahr wieder die Attraktion. Gewinne gibt es reichlich, die Lose kosten einen Euro. Das eingenommene Geld des Straßenfestes wird zur Gänze an karitative Einrichtungen in Haan gespendet. In diesem Jahr geht das eingenommene Geld an den Flemingtreff und das Awo-Haus für Familien am Bandenfeld. Weitere beliebte Programmpunkte am 1. Mai sind der Auftritt der Sambagruppe der Musikschule, Yoga auf der Straße mit der Haaner Yogaschule "Aude Vivere", Aufstellung des Maibaums, Kindertanz, Cheerleader-Vorführungen, Sarahs Bauchtanz. Von 16.30 bis 20 Uhr tritt die Unterhaltungsband "Die Heck Spoiler" auf und bietet Hitparadenmusik der letzten 40 Jahre.

(gund)