1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Freitag braucht der Haaner Sommer viele Helfer

Haan : Freitag braucht der Haaner Sommer viele Helfer

155 Tonnen Sand müssen auf dem Neuen Markt zur Strand-Landschaft gestaltet werden. Samstag startet das Sieben-Wochen-Spektakel.

Wenn am 7.Juli der Haaner Sommer offiziell eröffnet wird, liegt eine fast einjährige Planungsphase hinter denen, die sich ehrenamtlich dieser besonderen, sieben Wochen andauernden Form der Innenstadtbelebung verschrieben haben. Und viel körperliche Arbeit: Die wird am kommenden Freitag ab 8 Uhr geleistet. Beim Aufbau wollen 155 Tonnen Sand in eine Strandlandschaft verteilt werden und hunderte von Sandsäcken müssen gefüllt und modelliert werden, um die Sandfläche seitlich zu stützen. Dazu gilt es, zwei große Zelte nebst Bühne aufzubauen. Die Aktion soll bis 18 Uhr bewältigt sein. Um das zu schaffen, braucht der Verein "Haaner Sommer" jede Menge helfende Hände, die tüchtig mit anpacken.

Einer der Aktiven im Vorstand des Vereins "Haaner Sommer" ist Jörg Preuss. "Wir sind etwa 30 aktive Mitglieder und bieten rund 100 Einzelveranstaltungen an", erklärt Preuss bei der Vorstellung des Sommerprogramms. Ein wochenlanges Fest dieser Dimension bedeutet vor allem eins: akribische Planung und hohe Kosten. "Wir sind unfassbar dankbar, dass so viele Menschen und Unternehmen uns finanziell unterstützen und glücklich darüber, dass die Stadt routiniert die nötigen Genehmigungen ausstellt oder etwa der Bauhof uns darin hilft, Blumenkübel wegzuschaffen." Wenn am 7. Juli der Haaner Sommer offiziell mit dem ökumenischen Gottesdienst eröffnet wird, sorgt der weiche Sand für Beachfeeling auf dem Neuen Markt. "Dazu gehört neben den Chill- und Spielbereichen natürlich auch ein Volleyballfeld", schwärmt Jörg Preuss. Tag für Tag gibt es andere Veranstaltungen, von Kindertheater bis Beach-Yoga, von Vorleseaktionen, Trödelmarkt, Live-Sendungen von Radio Neandertal über Entspannungsworkshops und speziellen Mütterprogrammen bis hin zum Sportabzeichen am Strand. Neu beim Haaner-Sommer-Team ist Christian Meyn-Schwarze, der in Hilden für sein kreatives Engagement bereits vielen bekannt ist. Beim Haaner Sommer wird er mit seinem Mitmachzirkus mehrfach sportliche Aktivitäten von Jonglage bis Schwungtuch anbieten. "Natürlich dürfen einige Stammveranstaltungen nicht fehlen, zum Beispiel mittwochs die "Lagerfeuermusik ohne Lagerfeuer", kurz Laola", weiß Jörg Preuss, "vor allem ältere Leute kommen her um mitzusingen. Livemusik aller Genres gehört zum nahezu täglichen "Korsett" des Haaner Sommers, das Open Air Kino hat im Vorjahr 800 Besucher angelockt und verspricht eins der Highlights zu werden. "The Big Sick" ist eine Romantik-Komödie, die auf einer Riesenleinwand gezeigt wird.

(dani)