1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Förderverein des St. Josef-Krankenhauses und Diabeteszentrum Haan

Haan : Krankenhaus-Förderer bestätigen ihren Vorstand im Amt

Der Förderverein des St. Josef-Krankenhauses Haan hat bei seiner Jahresversammlung eine positive Bilanz gezogen. Die Kassenlage ist so gut, dass das Krankenhaus in diesem Jahr weitere Spenden erwarten kann.

Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Förderverein des St. Josef Krankenhauses Haan. Die Mitgliederzahl wurde weiter gesteigert, das Krankenhaus mit Sachspenden unterstützt, und beim Sommerfest konnte der Vereinsvorstand um Friedhelm Rüffer so viele Gäste wie noch nie begrüßen. „Wir genießen ein gutes Standing in der Bevölkerung“, resümierte Rüffer auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins.

Schatzmeister Achim Wolff berichtete, dass die finanzielle Situation des Vereins nach wie vor gut sei. Dies liege vor allem an den großzügigen Spenden, mit denen der Verein bedacht wurde, aber auch den Mitgliedern, von denen etliche Jahresbeiträge zahlen, die erheblich über dem Mindestbeitrag (20 Euro) liegen Der gute Kassenstand ermöglichte es, dem Krankenhaus einen sogenannten Neuro-Monitor, drei Schwerlast-Untersuchungsliegen und zwei Fahrrad-Ergometer für das Diabeteszentrum in einem Gesamtwert von rund 30.000 Euro zu spenden.

„Auch die Mitgliederzahl ist weiterhin erfreulich“, sagte Wolff. Zum 31. Dezember 2018 lag sie bei 184. „In diesem Jahr sollte unser Ziel sein, die 200 zu erreichen“, gab Wolff vor. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet und für die kommenden zwei Jahre wiedergewählt: Vorsitzender Rüffer, seine Stellvertreter Jürgen von der Ahe und Willi Lehwald, Schatzmeister Achim Wolff, Geschäftsführerin Marlies Goetze und die zehn Beisitzer Tanja Albrecht, Harald Giebels, Dr. Henning Henke, Professor Dr. Hollerbuhl, Dr. Artur Koch, Gabriele Römer, Klaus Scharrenberg, Heinz Schmülgen, Kai Siekkötter und Mark Krämer, Auch die Kassenprüfer Kirsten Walter und Hans Werner Knecht wurden in ihren Ämtern bestätigt.

  • Haan : Krankenhaus-Förderverein zieht Bilanz
  • Haan : Krankenhaus-Standort in Haan ist gesichert
  • Vereinsvorsitzender Friedhelm Rüffer übergibt Dr. Thomas
    Haan : Krankenhaus-Förderer wählen einen neuen Vorstand

Krankenhaus-Direktor Kai Siekkötter gab einen kurzen Überblick über die aktuelle Lage des Krankenhauses und dessen Zukunftspläne. „Einer unserer Meilensteine im vergangenen Jahr war der Abschluss der letzten Stationssanierung im laufenden Betrieb. Damit sind jetzt alle Stationen im Hauptgebäude saniert“, sagte Siekkötter. Seit vergangenem November werde wieder gebaut – im hinteren Bereich des Krankenhauses entstehe der neue OP-Bereich. Sieben Millionen Euro investiert der Kplus-Verbund laut Siekkötter in drei neue Säle für Operationen an stationären Patienten und zwei kleinere Säle für ambulante Operationen. Mitte 2020 soll der Neubau fertig sein.

(dts)