1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Falsche Spendensammlerinnen rauben Senorin aus

Blaulicht : Falsche Spendensammlerinnen rauben Senorin aus

Unter dem Vorwand für kranke Kinder Spenden zu sammeln, haben sich am vergangenen Freitag zwei Unbekannte Zutritt in die Wohnung einer 90-jährigen Haanerin verschafft.

Laut Polizei hatte gegen 11 Uhr eine unbekannte Frau bei der Seniorin an der Düsseldorfer Straße geklingelt. Gutgläubig gewährte die Haanerin ihr Eintritt. Nachdem die Rentnerin 20 Euro für die angebliche Spendensammlung aus dem Nebenraum geholt hatte, bemerkte sie eine zweite Frau, die der ersten offenbar unbemerkt in die Wohnung gefolgt war. Während die erste Frau das Opfer noch für eine Unterschrift ins Wohnzimmer lockte, blieb die zweite kurze Zeit unbeobachtet.

Nachdem die beiden Spendensammlerinnen die Wohnung verlassen hatten, stellte die Seniorin fest, dass ihr Bargeld im Wert von etwa 300 Euro gestohlen worden war. Sie rief die Polizei. Trotz sofortiger Fahndung blieb die Suche ohne Erfolg.

Die Täterinnen sollen beide etwa 1,70 Meter groß gewesen sein und schwarze, schulterlange Haare gehabt haben. Während des Besuchs soll nur eine der beiden Unbekannten gesprochen haben, und das mit einem nicht näher bestimmten Akzent.

Bisher liegen der Haaner Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der zwei noch unbekannten Tatverdächtigen vor. Am Tatort hat die Polizei Spuren gesichert und ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise zu den angeblichen Spendensammlerinnen  nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328-6480, jederzeit entgegen.

(isf)